Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lerchenfeldkapelle soll wieder glänzen

27.06.2009

Lerchenfeldkapelle soll wieder glänzen

Meitingen (pks, mst) - Eine kleine Kapelle in der Lerchenfeldstraße in Meitingen soll aus dem Dornröschenschlaf erweckt werden: Die Lerchenfeldkapelle, 1975 zum Abschluss der Flurbereinigungsmaßnahmen errichtet, wird restauriert.

Maria Filz, die Kirchenpflegerin von St.Wolfgang, ist das kleine, von Rosen umrankte Gotteshaus ans Herz gewachsen. Seit 1992 bereits kümmert sie sich ehrenamtlich um die Kapelle, unterstützt von ihren Verwandten. Sie hat sich vorgenommen, dass die Kapelle rechtzeitig zur ersten Sternwallfahrt der neuen Pfarreiengemeinschaft Meitingen- Herbertshofen-Langenreichen im September in neuem Glanz erstrahlt.

"Bis zum Bau der neuen B 2 war die Kapelle immer gut besucht", erinnert sich Maria Filz. Das sei nun leider nicht mehr der Fall. Jedenfalls ließen die Besucher im Opferstock über die Jahre so viele Gaben zurück - alles in allem etwa 3000 Euro -, dass genügend Geld für die notwendig gewordene Renovierung des Dachs angespart werden konnte. Jetzt erhält die Kapelle ein ordentliches Ziegeldach.

Auch die Figuren werden restauriert

Die Marktgemeinde Meitingen, auf deren Grund die Kapelle liege, gebe 1000 Euro für die Restaurierung der Figuren, der Madonna und der Pietà. Auch das Kreuz wird restauriert. Innen erhält die kleine Kirche einen neuen Anstrich. Die Raiffeisenbank wolle neue Ruhebänke spenden, und Stahlwerksbetreiber Max Aicher habe gerade erst spontan 500 Euro für die Sanierung zugesagt, freut sich Filz. Und wenn dann bei der Sternwallfahrt noch ein paar Spenden zusammenkommen, sei genug Geld für die Renovierung da.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren