Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Locker durch den Lockdown: Der Virus-Lethargie einen Kick geben

Neusäß

12.01.2021

Locker durch den Lockdown: Der Virus-Lethargie einen Kick geben

Beim Kickbox-Workout mit Weltmeisterin Tina Schüssler werden Arme und Beine beansprucht.
Bild: Marcus Merk

Plus Wir haben für die Serie "Locker durch den Lockdown" ein komplettes Workout mit der dreifachen Weltmeisterin Tina Schüssler absolviert.

Der Lockdown geht in die Verlängerung - und wir gehen mit. Seit Anfang November hat die Corona-Pandemie den Sportbetrieb lahmgelegt. Die Übungsstätten der Sportvereine sind verwaist, die Fitnessstudios geschlossen. Mindestens noch bis 31. Januar. Damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch weiterhin möglichst sportlich „Locker durch den Lockdown“ kommen, wollen wir Sie auch in den nächsten Tagen mit Anregungen und Inspirationen versorgen. Dazu werden Ihnen bekannte Sportler, die Trainerinnen und Trainer der Spitzenmannschaften im Augsburger Land, aber auch Personal-Coaches und Ernährungsberater nützliche Tipps geben. Diesmal gibt es ein komplettes Kickbox-Workout mit Tina Schüssler.

Nach drei Weltmeistertiteln im Boxen, Kickboxen und K1 hat sie ihre sportliche Karriere nach einem Bandscheibenvorfall zwar endgültig beendet, doch mittlerweile macht die 46-Jährige als Sängerin und Moderatorin Karriere. Im vergangenen Jahr kam ihre erste CD "Verwirrte Welt" heraus. Im Frühjahr wäre sie als Support mit den Altrockern von Bonfire auf eine Tournee gegangen. Corona hat all diese Pläne zerstört.

Mit den Fitnesstipps von Tina Schüssler wird man im Lockdown niemals einrosten.
Bild: Marcus Merk

Doch die Kämpfernatur lässt sich nicht unterkriegen. Im Sommer startete die Powerfrau eine Tour durch die Biergärten rund um Augsburg, gab ein Konzert im Autokino. Weder eine Knieverletzung noch das Entfernen der Weisheitszähne konnten sie in ihrem Tatendrang bremsen.

Vielfach ehrenamtlich engagiert

Außerdem engagiert sie sich im ehrenamtlichen Bereich. Unter anderem als Botschafterin des Landkreises Augsburg, der "DKMS", des "Deutsches Rotes Kreuz", der Bayerischen Krebsgesellschaft, der "Stunde des Herzens" in Österreich, als Patin des "Bayerisches Kinderschmerzzentrum", des "Mutter-Kind-Zentrum Augsburg", für "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage".

Locker durch den Lockdown: Kickboxerin Tina Schüssler erzählt, wie sie sich fit hält
Video: Oliver Reiser

Wer erfolgreich ist, hat auch Neider. Auch das musste die quicklebendige Sportlerin feststellen. Zuletzt stand sie in den Schlagzeilen wegen Cyber-Mobbing. Während ihrer Internetsendung NightCall tauchte plötzlich ein Anrufer nackt auf. Anschließend wurden an ihre Adresse Unmengen von Pizza, Getränken, ja sogar Drogen geliefert, Schlüsseldienst und Beerdigungsinstitute standen vor ihrer Haustür, belästigten und beunruhigten sie und ihre Familie. Am Ende gab es sogar abstruse Morddrohungen. Doch Tina Schüssler gab auch hier nicht klein bei.

Aufwärmen ist wichtig

Keine Frage, dass sie sich auch dem Kampf gegen das Coronavirus stellt. Für unsere Leserinnen und Leser präsentiert sie ein komplettes Kickbox-Workout für jedermann. Zum Aufwärmen gibt es den Scheibenwischer für Arme und Schulterbereich. Dabei werden die Arme hochgehoben und dann seitlich bewegt. Dasselbe kann man auch nach unten machen. Dann die Arme nach vorne und vorwärts und rückwärts rotieren. Die ausgestreckten Arme kreisen. Zum Abschluss noch etwas Dehnen. Dazu einfach die Hand über den Kopf und etwas ziehen. Nun lässt man die Hüften kreisen, knickt mit dem Oberkörper seitlich ab. Man beugt sich nach vorne und greift mit den Händen zu den Beinen.

Schon beim Aufwärmen geht es heiß her. Tina Schüssler stellt sich dabei auf die Zehenspitzen.
Bild: Marcus Merk

Für die erste Schlagkombination stellt man sich breitbeinig auf und boxt die Hände gerade nach vorne. Die Arme bleiben dabei auf einer Höge mit den Schultern. Die Hüfte bewegt sich im Rhythmus dazu mit, man stellt sich auf die Zehenspitzen. "Wer's härter will, der kann jetzt noch mit den Füßen wippen", lacht Tina Schüssler.

Während man mit den Händen schlägt, wird mit den Beinen gekickt. Dazu die Beine nach oben schlagen. Vorne und seitlich im Wechsel. "Das kann man nach unten, etwa zehn Zentimeter über dem Boden, oder nach oben machen", erklärt Schüssler und schwingt die Beine fast bis auf Kopfhöhe: "Die Arme bleiben dabei oben und bilden die Deckung."

Abwechselnd Schlag und Kick

Zum Schluss erfolgt abwechselnd ein Schlag mit der Hand und ein Kick mit dem Fuß. Oder zwei Schläge mit der Hand, zwei Kicks mit dem Fuß. "Da könnt ihr euch austoben, so lange ihr Bock habt, dann werdet ihr niemals einrosten im Lockdown", sorgt die Powerfrau für Motivation. Ihre schwarze Katze Medy hat sich längst auf ein ruhiges Plätzchen verzogen.

Hier finden Sie alle Übungen und Videos unserer Serie "Locker durch den Lockdown" auf einen Blick.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren