1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Martin Luther als Spielball der Mächtigen

Theater

23.10.2012

Martin Luther als Spielball der Mächtigen

Widersteht Martin Luther (Lorenz Wiedemann, rechts) den Einflüsterungen des Teufels (Kathrin Ammann)?
Bild: Helene Weinold

Die Gruppe Tramödians zeichnet in Meitingen das Leben des Reformators nach

Meitingen Wie fühlt sich ein Mensch, wenn er bemerkt, dass seine Gedanken die Welt verändern? Dieser Frage geht die Theatergruppe Tramödians aus Dinkelscherben in ihrem neuen Stück „Luther“ nach, das am Donnerstag, 25. Oktober, in Meitingen uraufgeführt wird.

Kathrin Ammann, Andreas Brücken, Boffi Freundlinger, Elisa, Willibald und Johannes Spatz, Christine Völk sowie Lorenz Wiedemann in der Titelrolle zeichnen entscheidende Stationen aus dem Leben Luthers nach, wobei fast jeder der Schauspieler im Laufe des Stückes in mehrere Rollen schlüpft. „Wir erleben Martin Luther als jungen, unbedarften Mann, der einem Mädchen hinterherjagt und so den Weg ins Kloster findet, wir sehen, wie er zum Spielball der Mächtigen seiner Zeit wird, wie Kaiser, Kurfürsten und der Papst ihn auf ihrem Spielbrett hin- und herschieben, er aber trotzdem sein Ding durchzieht“, fasst Willibald Spatz den Inhalt des Stücks zusammen. „Schließlich leiden wir mit ihm, wenn er einsieht, dass seine Worte einen der verheerendsten Kriege seiner Zeit verursacht haben, er aber keine andere Wahl hatte“, fügt er hinzu.

Das Stück soll keine historische Abhandlung sein

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für ihre neue Produktion haben die Tramödians Originalzitate, Lutherbiografien, Filme und Theaterstücke herangezogen.

Sie wollen nach eigener Aussage allerdings keine historische Abhandlung schaffen, sondern den Blick auf Martin Luthers Gedanken- und Gefühlswelt richten. „In Luthers Innerem tobt ein Sturm, der auch uns mitreißt“, sagt Willibald Spatz. (hwe)

Termine Uraufführung am Donnerstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr im Gemeindehaus Meitingen. Weiterer Termin am Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr in der Philipp-Melanchthon-Kirche in Dinkelscherben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
a1.jpg
Landkreis Augsburg

Ganztagsbetreuung: Besser als daheim nur „chillen“

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket