300 Jahre Blaskapelle Wörleschwang

20.05.2012

Mehr als nur Blasmusik

Copy%20of%20Jubil%c3%a4um_1.tif
2 Bilder
Zahlreiche Vereine aus der ganzen Region beteiligten sich am Festumzug am Samstag in Wörleschwang. Die ortsansässige Kapelle feierte am Wochenende ihr 300-jähriges Bestehen.

Seit 300 Jahren sorgt die Blaskapelle in Wörleschwang mit ihrer Musik für gute Stimmung

Der Satz auf einer Urkunde aus dem Jahr 1712 im Fuggerarchiv in Dillingen scheint auf den ersten Blick wenig spektakulär: „Als die hochgräfliche Exzellenz, gnädige Frau, eine junge gnädige Herrschaft zur Welt geboren, spielten Musiker aus Wörleschwang zur Taufe“, steht auf dem alten Schriftstück. Diese Taufe liegt nun 300 Jahre zurück, aber sie steht für den Beginn aktiver und lebendiger Vereinsarbeit, die bis heute andauert. Grund genug für die Musiker der Blaskapelle Wörleschwang, ihr 300-jähriges Bestehen zu feiern und stolz auf ihre bewegte Vergangenheit zurückzublicken.

Die Kapelle ist einer der ältesten Musikvereine Schwabens

Mit einem festlichen Umzug, an dem sich zahllose Vereine der Region beteiligten und den viele Neugierige am Straßenrand begleiteten, zogen die Musiker am Samstag durch Wörleschwang, um anschließend gemeinsam in die Festhalle einzulaufen. Mit der befreundeten Trachtenkapelle aus Treffelhausen unterhielten die Musiker die Gäste anschließend mit zünftiger Blasmusik und sorgten in der Festhalle bei bayerischen Schmankerln für ausgelassene Stimmung.

.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren