Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Meitingen-Erlingen: Drei Kinder nach Unfallserie in Meitingen leicht verletzt

Meitingen-Erlingen
18.04.2021

Drei Kinder nach Unfallserie in Meitingen leicht verletzt

Nach einer Unfallserie in Erlingen müssen fünf Personen ins Krankenhaus.  
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Wie in einer Amokfahrt fuhr im Meitinger Ortsteil Erlingen ein 45-jähriger Mann nacheinander drei andere Fahrzeuge an. Unter den Verletzten sind drei Kinder.

Es müssen unglaubliche Szenen gewesen sein, als am Freitag gegen 17 Uhr der Fahrer eines Pkw-Gespanns den Kreisverkehr in Richtung Erlingen verließ und zuerst einem Auto vor ihm ins Heck auffuhr. Daraufhin blieb er aber nicht stehen, sondern überholte den beschädigten Pkw und fuhr laut Polizeibericht weiter in den Ort. Dort touchierte er einen geparkten Anhänger und beschädigte diesen leicht.

Doch es war der dritte Zusammenstoß dieser Fahrt, der die schlimmsten Folgen hatte. Der 45-jährige Fahrer prallte gegen das Heck eines VW-Busses vor ihm. Der Aufprall war so stark, dass Scheiben barsten. Dabei wurden alle vier Insassen des VW-Busses, darunter drei Kinder, leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich ins Uniklinikum Augsburg verbracht.

Anhänger löste sich beim Aufprall vom Auto

Der Anhänger des Unfallfahrers löste sich bei dem letzten Zusammenstoß, schleuderte aber lediglich gegen einen Gartenzaun.

Der 45-jährige Unfallverursacher wurde zügig ins Krankenhaus Wertingen gebracht. Über seine Verletzungen und den Grund für seine brachiale Unfallfahrt hatte die Polizei bislang noch keine Informationen.

Lesen Sie dazu auch:

Unfall auf A8 bei Neusäß: Vollsperrung Richtung Stuttgart

6000 Euro Schaden bei Unfall in Dinkelscherben

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren