1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Meitingen verleiht langjährigem Gemeinderat goldenen Ehrenring

Jahresabschlussfeier

18.12.2013

Meitingen verleiht langjährigem Gemeinderat goldenen Ehrenring

Bürgermeister Michael Higl (links) ehrt Matthias Unger mit dem goldenen Ehrenring der Marktgemeinde Meitingen.
Bild: Peter Heider

Bürgermeister Michael Higl würdigt die Verdienste von Matthias Unger, der sich seit 15 Jahren im Kommunalparlament ehrenamtlich engagiert

Meitingen Mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Michael in Ostendorf feierte der Marktgemeinderat Meitingen den Abschluss des Jahres. Im festlich geschmückten Bürgersaal setzte sich die Feier fort. Höhepunkt war die Verleihung des goldenen Ehrenrings der Marktgemeinde an Matthias Unger.

Bürgermeister Michael Higl erinnerte zunächst an erfolgreich umgesetzte Vorhaben im vergangenen Jahr. Für das gute Gelingen der geplanten Maßnahmen in Meitingen sei Zeit erforderlich, sagte Higl. „Die Zeit vergeht nicht schneller, sondern wir laufen an ihr vorbei“, zitierte Zweiter Bürgermeister Rudolf Helfert den englischen Schriftsteller George Orwell.

Sanierung der Kläranlage und Bau der Kinderkrippe

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Helfert streifte in seinem Rückblick Weltereignisse des Jahres 2013, aber auch regionale Geschehnisse. So wies er auf den Bau des ersten Windrades im Landkreis Augsburg bei Langenreichen hin, auf die Sanierung der Meitinger Kläranlage und den Bau der Meitinger Kinderkrippe. Nicht zuletzt fand er den Trinkwasseralarm erwähnenswert. Die umfangreichen Straßenbauarbeiten in der Marktgemeinde bezeichnete er als „gelungenen positiven Schritt“.

Mitarbeit in verschiedenen Ausschüssen

Der „Star“ der Jahresabschlussfeier war jedoch Matthias Unger. Der Meitinger Marktgemeinderat wurde für seine 15 Jahre dauernde ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat mit dem goldenen Ehrenring von Bürgermeister Michael Higl ausgezeichnet.

Matthias Unger wurde erstmals im Jahre 1996 in den Marktgemeinderat gewählt. Von diesem Jahr bis 2002 war er im Planungs-, Rechnungsprüfungs- und Hauptausschuss tätig. Von 2004 bis 2008 nahm er Aufgaben im Haupt- und Planungsausschuss wahr, ehe er von 2008 bis heute im Planungs-, Finanz- und Werksausschuss sowie im Hauptausschuss ehrenamtlich fungierte. (peh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_04316.tif
Dinkelscherben

Neue Sporthalle: So läuft es auf der Baustelle

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen