Altenmünster

14.08.2018

Mentale Stärke zählt

Bislang am Boden: Timo Walter und die TSG Thannhausen.
Bild: Karl Aumiller

Bezirksliga-Aufsteiger Altenmünster muss am Mittwoch in Thannhausen punkten

Trotz ansprechender Leistung musste der SC Altenmünster am Sonntag beim 0:2 gegen den SC Bubesheim die erste Niederlage in der Fußball-Bezirksliga Nord hinnehmen. Wie die Zusamtaler mit diesem Negativerlebnis umgehen können, wird sich am Mittwoch ab 15 Uhr in Thannhausen zeigen.

Dort kommt es im Mindelstadion zum Duell der beiden Aufsteiger aus der Kreisliga West. Die TSG Thannhausen wurde in der abgelaufenen Saison vor allem deshalb Meister, weil es die beiden direkten Duelle gegen Altenmünster mit 5:2 und 2:1 gewonnen hat. Der SC Altenmünster packte den Aufstieg bekanntlich über drei Erfolge in der Relegation.

Nach dem Weggang einiger Leistungsträger – unter anderem verließ Torjäger Patrick Merkle den Verein – mag es bei der TSG Thannhausen in der Bezirksliga noch nicht so richtig laufen. Mit null Punkten und 5:15 Toren zieren die Westschwaben das Tabellenende. Gerade diese Tatsache macht es für den SC Altenmünster aber nicht einfacher. Wer mental stärker ist, der dürfte am Ende die Nase vorne haben. Mit einem Sieg könnten es die Gäste aus Altenmünster vermeiden, in die hinteren Tabellenregionen abzurutschen. (her)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
a(1).jpg
Landkreis Augsburg

Schwammerl-Schwemme in den Westlichen Wäldern

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen