1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Mercedesfahrer nötigt und beleidigt Audifahrer

Landkreis Augsburg

10.09.2018

Mercedesfahrer nötigt und beleidigt Audifahrer

Mit Lichthupe und später durch Ausbremsen nötigte der Mercedesfahrer den jungen Mann mehrfach zum Ausweichen.
Bild: Marcus Führer, dpa (Symbol)

Rabiater Autofahrer provoziert um Haaresbreite mehrere Unfälle. Bei zwei anderen Vorfällen spielt Alkohol eine entscheide Rolle. Der aktuelle Polizeireport.

Fast die ganze Palette an Nötigungshandlungen hat der Fahrer eines schwarzen Mercedes am Samstag gegen 18 Uhr auf der B 2 in Höhe

Langweid

gezeigt. Zunächst fuhr er in Fahrtrichtung Augsburg einem 22-Jährigen in einem schwarzen Audi immer dichter auf. Mit Lichthupe und später durch Ausbremsen nötigte er den jungen Mann mehrfach zum Ausweichen. Zudem zeigte er dem 22-Jährigen den Mittelfinger. Das Drängeln und Ausbremsen zog sich laut Polizei über die B 2 und A 8 bis zur Anschlussstelle Neusäß hin. Auf der Autobahn wurde der junge Mann vom Mercedes-Fahrer so weit abgedrängt, dass ein unbeteiligter Fahrer eines gelben Fiat Panda auf den Standstreifen ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Geschädigte konnte sich das Kennzeichen des Mercedes notieren und der Polizei mitteilen. Zeugen der rabiaten Fahrt und vor allem der Fahrer des gelben Pandas sollen sich der Autobahnpolizei Gersthofen, Telefon 0821/323-1910 melden. 

Angetrunkener Radler fährt gegen eine Betonsäule

Relativ glimpflich ist ein Fahrradsturz am Sonntag gegen 21.50 Uhr in Welden verlaufen. Ein 29-jähriger Radfahrer war auf dem Wiesenweg unterwegs und knallte laut Polizei ohne Fremdeinwirkung gegen eine Betonsäule. Der Mann stürzte, blieb jedoch unverletzt. Der Grund für die Kollision mit der Säule war sehr schnell gefunden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Angetrunkene musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

60-Jährige fährt mit 1,4 Promille einen Pfosten um

Einen Begrenzungspfosten im Bereich der Bahnhofstraße in

Gersthofen

hat eine Autofahrerin am vergangenen Sonntag gegen 18.45 Uhr umgefahren. Dabei entstand laut Angaben der Polizei ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. Allerdings fuhr die Frau danach einfach weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. Eine Zeugin hatte den Vorfall jedoch mitbekommen und informierte die Polizei, die kurz darauf die Frau an ihrem Auto antraf und kontrollierte. Dabei fiel den Beamten auf, dass die 60-Jährige stark nach Alkohol roch. Der Test ergab einen Wert von ca. 1,4 Promille. Die 60-jährige musste ihren Führerschein an Ort und Stelle abgeben, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.  

Zwei Einbrüche in Wochenendhäuser

Auf der Suche nach Wertgegenständen sind unbekannte Täter in zwei Wochenendhäuser in

Gabelbachergreut

, Wannenberg, eingedrungen. Die Einbrecher haben sich nach Auskunft der Polizei zwischen Samstag, 25, August, und Sonntag, 9. September, mit teils brachialer Gewalt Zutritt verschafft und die Räume durchsucht. Von einem Diebstahlsschaden wird derzeit nicht ausgegangen, da offensichtlich keine Wertgegenstände vorhanden waren. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird noch ermittelt. Hinweise an die Polizei unter Telefon 08291/1890-0. 

Unbekannte stehlen Wohnwagen

Einen Wohnwagen im Wert von rund 25 000 Euro hat ein Unbekannter in

Neusäß

gestohlen. Das Mobil war laut Polizei im Zeitraum von Mittwoch bis Samstag, 5. bis 8. September, auf einem Stellplatz im Bereich der Parkstraße in Neusäß geparkt. 

Unbekannter fährt blauen Skoda in die Beifahrertür

Ein blauer Skoda Yeti ist am Freitag in Stadtbergen beschädigt worden. Der Wagen war in der Zeit von 11 bis 18 Uhr in der Ulmer Landstraße am P&R Parkplatz Augsburg-West geparkt. In dieser Zeit hat laut Polizei ein Unbekannter die Beifahrertüre angefahren und ist geflüchtet. Der Schaden beläuft sich auf rund 900 Euro. Hinweise an die Polizei in Augsburg, Telefon 0821/323-2610. 

Roter Audi im Heckbereich zerkratzt

Ein roter Audi ist in Welden in der Büschelstraße von einem unbekannten Täter beschädigt worden. Der Wagen stand dort am Wochenende und wurde laut Polizei am Heck durch einen spitzen Gegenstand auf einer Länge von 33 Zentimetern zerkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise an die Polizei in Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/1890-0. (thia)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3403.tif
Burgwalden

Eine (fast) spirituelle Reise durch die Stauden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden