1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Mit 20 zu alt fürs Verkaufsregal

Landkreis Augsburg

05.09.2018

Mit 20 zu alt fürs Verkaufsregal

In den Buchhandlungen werden die Harry-Potter-Bücher heute nur noch selten verkauft.

Seit 20 Jahren zaubert Harry Potter. Der magische Junge begeistert noch immer seine Fans. In Gersthofen und Neusäß gibt es jedoch  unterschiedliche Meinungen.

Ein Junge mit blitzförmiger Narbe auf der Stirn, der in einer Abstellkammer unter der Treppe lebt, machte eine Frau aus England zur Millionärin. Vor 20 Jahren erschien der erste Band von Harry Potter beim Carlsen Verlag in Deutschland. Joanne K. Rowling wurde mit ihrer Romanreihe weltberühmt und sagenhaft reich. Weltweit wurden über 400 Millionen ihrer Bücher verkauft. Der Junge mit den magischen Fähigkeiten lässt auch heute noch die Kassen klingeln. Das CinemaxX Augsburg feiert Harrys Geburtstag, Fans können von Juli bis Oktober an bestimmten Tagen die Harry-Potter-Filme im Kino sehen. Außerdem zieht ab Oktober eine etwa 1600 Quadratmeter umfassende Wanderausstellung für Harry-Potter-Fans nach Potsdam und in Hamburg ist ab 2020 das Theaterstück „Das verwunschene Kind“ zu sehen. Aber verkaufen sich die Bücher auch noch so gut?

Es lohnt sich kaum noch in Gersthofen

Vera Günter vom Buchladen in Gersthofen erklärt, dass es sich kaum noch lohnt, die Bücher im Regal zu haben. Ab und zu kaufen zwar Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren einen Teil der Reihe, aber das sei sehr selten. Ähnlich sieht es in der Buchecke Diedorf aus, wie Ruth Karrer erklärt: „Manchmal kaufen Erwachsene die neuesten Bildbände und illustrierte Bücher. ,Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind’ verkaufte sich ganz gut, als auch der Film gerade in den Kinos lief, aber sonst verkaufen wir nicht mehr viele Potter-Bücher.“

In Neusäß ist man anderer Meinung

Max Fischer vom Bücher-Max in Neusäß ist ganz anderer Meinung: „Harry Potter muss man vorrätig haben, und obwohl man meinen könnte, dass mittlerweile schon jeder die Reihe daheim hat, wird Harry Potter immer noch gekauft.“ Zwar lesen viele Kinder und Jugendliche andere Fantasy-Bücher wie die Tribute-von-Panem-Trilogie von Suzanne Collins oder Warrior Cats von Erin Hunter, aber bisher könne noch nichts mit dem Phänomen mithalten. Maria Wenzel aus der Stadtbibliothek in Gersthofen kann ihm nur zustimmen und bestätigt, dass Harry Potter nach wie vor ausgeliehen wird, querbeet sowohl die Harry Potter Reihe selbst, als auch die Nachfolgeromane.

Für diejenigen, die noch gerne Geschichten aus dem Harry-Potter-Universum lesen, gibt es von der Erschafferin der magischen Welt immer wieder neue Informationen. Sie veröffentlicht Kurzgeschichten und Artikel rund um die Zaubererwelt. Sie hat sogar die Website „Pottermore“ erstellt, damit ihre Leser sich untereinander austauschen und sie ihnen weiterhin Details aus Harrys Universum mitteilen kann. Außerdem füttert sie ihre Fans auch immer wieder mit neuem Lesestoff, indem sie Bücher über Harrys Kinder oder über die Zeit vor ihm schreibt.  Kommentar

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schulwald_Aystetten.tif
Natur

Waldpädagogik startet Netzwerk in Aystetten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen