1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Mit Shampoo und Hufenlack

Altenmünster-Baiershofen

14.09.2015

Mit Shampoo und Hufenlack

Schönheit kommt nicht von ungefähr: Ulrike Schachner und Lena Schuster putzen Stute Nobilis heraus.
Bild: Manuela Rauch

Die lange Mähne weht im Wind, jede Bewegung demonstriert reine Muskelkraft. Satte 21 Zentner geballte Männlichkeit, verteilt auf ein Stockmaß von 1,72 Meter. „Venedig“ ist der George Clooney unter den Kaltblütern, die am Wochenende in Baiershofen zu sehen waren.

Venedig“ vom Zuchthof Schachner aus Neusäß gehört zu den Stars der Kaltblüterszene und gleichzeitig zu den Abräumern der vergangenen Jahre. Für das große Jubiläumsspektakel der Haflinger- und Kaltblutgenossenschaft Mittel- und Nordschwaben wurde er besonders aufwendig in Szene gesetzt. „Gestern Abend haben wir schon mit dem Schönheitsprogramm angefangen“, berichtet Birgit Schachner. Spezialbehandlung mit Kräuter-shampoo und jeder Menge Lockenwickler. Die Mähne und der Schweif, sie werden heute zum unverzichtbaren Accessoire. Bei den Haflingern setzt man gar auf die Wirkung von Silbershampoos.

Stimmen Fell und Mähne, geht es mit der Pediküre weiter. Die Teilnehmer tragen selbstverständlich Hufenlack. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es die Haflinger- und Kaltblutgenossenschaft. Und es werden stetig mehr Mitglieder. Für Vorsitzender Karl Stadler Grund genug, von einem Comeback des Kaltbluts zu sprechen. „Immer mehr junge Züchter sind jetzt dabei“, weiß er. Traditionen sind wieder in. Und welches Tier würde die bayerische Mentalität so herrlich verkörpern wie das kräftige Kaltblut. Massig, wuchtig und zu Feiertagen gerne pompös herausgeputzt. Dabei waren die Kaltblüter lange in der Versenkung verschwunden.

Als Opfer der Industrialisierung wurden sie lange bezeichnet. Zugmaschinen lösten die Kraftpakete nach dem Krieg ab. Auf den deutschen Äckern wurde zwar mit Pferdestärken gepflügt, doch fortan mit Dieselkraftstoff. Seit einigen Jahren nun sieht man sie wieder, die sanften Riesen. Und sie machen eine gute Figur. Nicht nur im Festgespann. Kaltblüter und Haflinger haben das Gelände erobert. Dass nur Warmblüterrassen wie Hannoveraner oder Oldenburger gute Springer sind, sei Schnee von gestern. Michael Niedermair aus Leitershofen zeigt stolz auf die Beine von „Naranga“. „Schauen Sie, schlank, muskulös, einfach perfekt.“ Die Haflinger-Stute, die übrigens auch Europa-Reservesiegerin ist, sei ein richtiges Modell, findet Niedermair. Acht Pferde besitzt die Familie, drei Stars davon zeigen in Baiershofen Bein. Schnell wird noch die Mähne eingeflochten, bevor dem Fell der letzte Glanz verpasst wird. Der Aufwand muss sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Bewertungskriterien in einer Zuchtschau sind nicht ohne. Gangart, Aussehen, Bewegung. Es wird einzeln und in der Gruppe gelaufen, getrabt und gesprungen. Im Schauprogramm geht es danach in der Quadrille oder am Mehrspänner über die Wiese. Im Hintergrund dröhnt der Radetzky-Marsch aus den Lautsprechern. Wettbewerbe sind wichtig. Denn sie können die Preise für eine Stute oder einen Deckhengst nach oben treiben. „An unsere Stuten dürfen deshalb nur die besten Hengste ran“, betont Niedermair. Schöne Beine kommen eben nicht von ungefähr.

Der Vater von „Naranga“, erzählt Niedermair, bezirzt jetzt im fernen Amerika die Stuten. Als Zuchthengst kann man es also weit bringen. Auch „Venedig“ genießt sein Leben als Playboy.

Wenn die Frühlingsgefühle ausbrechen, wird der Dunkelfuchs nach Oberbayern gefahren. Dort warten seine weiblichen Fans. 20 bis 30 Damen dürfen sich so pro Jahr über Nachwuchs freuen. „Im Herbst ist dann Ende“, sagt Birgit Schachner. Dann kommt er wieder heim nach Neusäß. Zur Wellnessbehandlung, versteht sich.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC07270.JPG
Dinkelscherben

Männer ohne Fahrscheine: Zug steht 50 Minuten still

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden