1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Mit dem Schweißhund auf Nachsuche

Natur

14.08.2019

Mit dem Schweißhund auf Nachsuche

Andreas Weber kommt mit seinem Hund Sam zum Einsatz, wenn verletztes oder erlegtes Wild gesucht werden muss.
Bild: Marius Bruggner, Landratsamt

Um verletztes oder erlegtes Wild schnell zu finden, bietet Andreas Weber eine 24-Stunden-Notfallnummer an

Bereits Katja Ebstein hat das Missgeschick in den 1970er-Jahren besungen. „Im Leben geht so mancher Schuss daneben“, heißt in dem Lied und auch auf der Jagd ist nicht jeder Schuss ein Treffer. Um verletztes Wild vor Langem Leiden zu bewahren, oder auch um bereits verendetes, aber nur schwer aufzufindendes Wild schnell zu bergen, ist eine sogenannte Nachsuche dringend erforderlich.

Eingesetzt werden für diese Nachsuche Schweißhunde, die mit ihrem Hundeführer angeschossenes oder erlegtes Wild in der Regel schnell aufstöbern. Andreas Weber, der vor Kurzem von Landrat Martin Sailer zum neuen Naturschutzwächter für den Bereich der Gemeinden Kutzenhausen, Gessertshausen und Ustersbach sowie des Marktes Diedorf, eingesetzt wurde, bietet als Mitglied des Klubs für bayerische Gebirgsschweißhunde seine ehrenamtliche Hilfe bei der Nachsuche im ganzen Landkreis an.

Nachsuchen sind unverzüglich durchzuführen. Damit ist jedoch nicht die sofortige Suche ohne Zeitaufschub, sondern der Zeitpunkt mit den besten Erfolgsaussichten gemeint. „Bitte zögern Sie nicht und greifen so früh wie möglich zu jeder Uhrzeit zum Hörer“, sagt Weber. Nur so seien die größten Erfolgsaussichten für einen positiven Ausgang der Suche gesichert. Zudem gehöre völlige Verschwiegenheit zu den obersten Geboten der Schweißhundführer, so Weber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ich hoffe, dass sein ehrenamtliches Angebot gut angenommen wird“, sagt Landrat Martin Sailer. (AL, thia)

Im Bedarfsfall ist Andreas Weber als Schweißhundführer mit seinem Hund Sam 24 Stunden unter der Handynummer 0170/7900046 erreichbar.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren