Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Motorradfahrer rutscht bei Zusamzell auf verlorenem Getreide aus

Zusamzell

02.08.2020

Motorradfahrer rutscht bei Zusamzell auf verlorenem Getreide aus

Die Ente im Augsburger land ist zurzeit im vollen gange. Beim anschließenden Transport in die Lager kann es zu gefährlichen Situationen kommen.
Bild: Bernhard Weizenegger

Ein Landwirt hat am Freitagmorgen einen Teil seiner Ladung verloren. Im Augsburger Land ist ein Streckenbereich besonders gefährlich.

Mit einer ganz besonderen Gefahr müssen aktuell die Motorradfahrer auch im Augsburger Land rechnen. Diese Erfahrung hat jetzt ein 58-jähriger Motorradfahrer am Freitagmorgen bei Zusamzell machen müssen. Der Mann war gegen 6.35 Uhr bei der Abzweigung der Staatsstraße 2027 zur 2032 in Richtung Fultenbach unterwegs, als er im Kurvenbereich mit seinem Krad über verlorenes Getreide fuhr.

Der Untergrund war durch die Verschmutzung so rutschig, dass der 58-Jährige die Kontrolle verlor und stürzte. Laut Polizei war der Mann zum Glück langsam unterwegs und zog sich bei dem Unfall lediglich einige Prellungen zu. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Getreide wird zurzeit in das Bezirkslagerhaus nach Holzheim gefahren

In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, dass aktuell sehr viele Landwirte ihr Getreide in das Bezirkslagerhaus nach Holzheim fahren. Vermutlich nahm auch der aktuelle Verursacher diesen Weg. Die Polizei sucht nun Zeugen, die konkrete Hinweise auf den Verursacher der Fahrbahnverunreinigung vom Freitagmorgen geben können. Diesen erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung.

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 08291/1890-0.

Lesen Sie dazu auch: Im Landkreis Augsburg sind immer mehr Motorräder unterwegs

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren