1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Nach Unfall: Wie sicher ist der Busbahnhof in Zusmarshausen?

Zusmarshausen

14.01.2020

Nach Unfall: Wie sicher ist der Busbahnhof in Zusmarshausen?

Nach einem Umbau haben die Busse beim Ansteuern des Haltestegs mehr Platz. Die Aufmerksamkeit der Schüler ist dennoch wichtig.
Bild: Marcus Merk

Plus Nach einem schlimmen Unfall ist der Parkplatz vor dem Schulzentrum in Zusmarshausen umgestaltet worden. Nun wurde erneut eine Schülerin vom Bus angefahren.

Jeden Tag tummeln sich hunderte Schüler auf dem Busbahnhof vor dem Zusmarshauser Schulzentrum. Die tonnenschwren Fahrzeuge sind eine Gefahrenquelle für schlimme Unfälle. Das zeigt auf tragische Weise ein Unfall vor einigen Jahren. Ein 13-Jähriger war 2014 an der Haltestelle rückwärts auf die Fahrbahn gelaufen, von einem Bus überrollt und schwer an den Beinen verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, viele Schüler sahen zu. Danach wurde der Bahnhof aufwendig umgestaltet. Nun wurde allerdings erneut eine Schülerin verletzt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Eine 19-jährige Schülerin wechselte am vergangenen Mittwoch auf der Stadionstraße beim Busbahnhof von einem Bahnsteig zum nächsten. Abgelenkt durch ihr Handy, übersah sie einen einfahrenden Bus und lief direkt zur Hinterachse des Busses. Dabei wurde der Fuß der 19-Jährigen vom Hinterrad überrollt. Die junge Frau wurde in die Uniklinik Augsburg gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Busfahrer den Unfall nicht vermeiden konnte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Der Unfall ereignete sich laut Polizei nicht zu den Stoßzeiten auf dem Gelände vor dem Schulzentrum. Außerdem sei die Schülerin auch nicht dort zur Schule gegangen.

Polizei: Busbahnhof ist kein Unfallschwerpunkt

Grundsätzlich, erklärt der Leiter der Polizeiinspektion Zusmarshausen, Raimund Pauli, sei der Platz kein Unfallschwerpunkt. Unfälle durch Fehlverhalten – zum Beispiel Ablenkung durch das Handy – ließen sich jedoch nie gänzlich verhindern.

Nach Unfall: Wie sicher ist der Busbahnhof in Zusmarshausen?

Vor knapp vier Jahren, als Reaktion auf den schlimmen Unfall, wurde der Platz für die Schüler sicherer gestaltet. Die größte Veränderung ist die verbreiterte Busspur. So kommen die Busse besser um die Kurven und können an haltenden vorbeifahren. Außerdem wurden die drei Bussteige etwas verkürzt, denn dort sind die langen Fahrzeuge oft am Randstein hängen geblieben und den Kindern ganz nah gekommen.

Schulen setzen auf Buslotsen

An den Schulen in Zusmarshausen werden die Schüler außerdem speziell auf gefährliche Situationen auf dem Parkplatz vorbereitet. Heidrun vorm Walde, Schulleiterin der Realschule, erklärt, dass es für jeden Bus sogenannte Buslotsen gebe. Das sind Schüler, die in Zusammenarbeit mit der Polizei speziell geschult wurden. Die Lotsen achten zum Beispiel darauf, dass ausreichend Abstand zu den Bussen eingehalten wird. Dass es kein Gedrängel vor den Bussen gibt, oder, dass die Schüler geordnet einsteigen.

Auch an der Zusmarshauser Grund- und Mittelschule gibt es die Buslotsen. Schulleiterin Daniela Wörle sagt, die aktuelle Situation am Busbahnhof sei gut geregelt. Derzeit werden an den Zusmarshauser Schulen täglich 940 Schüler mit dem Bus befördert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren