Jungbürgerempfang

17.01.2014

Nach den Sternen greifen

20 junge Diedorfer Bürger konnte Bürgermeister Otto Völk (links) beim Jungbürgerempfang der Marktgemeinde begrüßen.
Bild: Monika Hupka-Böttcher

Bürgermeister Otto Völk begrüßt junge Leute in Diedorf

Diedorf Hoch über den Dächern Diedorfs hatte Bürgermeister Otto Völk wieder die jungen Bürger der Marktgemeinde zum Empfang eingeladen. Unter dem Motto „Wir wollen mit Ihnen hoch hinaus“ hieß der Rathauschef 20 junge Diedorfer in der Volkssternwarte willkommen; sie alle haben im vergangenen Jahr ihren 18. Geburtstag gefeiert.

Es sei schon etwas Besonderes, wenn man endlich den 18. Geburtstag feiern könne, meint Bürgermeister Völk. Denn schließlich dürfe man nun eigenverantwortlich Verträge unterzeichnen. Viele hätten vermutlich längst den Führerschein und dürfen ohne Begleitperson ein Auto fahren.

Hier ermahnte der Gemeindechef die jungen Leute zur absoluten Vorsicht und vor allem zum Verzicht auf Alkohol. Denn es sei sehr viel mutiger und cooler, wenn man klar sage, dass man mit einem Alkoholisierten nicht mitfahre. Schließlich gebe es inzwischen vier recht gut funktionierende Nachtbuslinien, die Nachtschwärmer sicher nach Hause bringen, meinte Völk.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Mit 18 ist aber auch Ihr Engagement in der Gesellschaft und den Vereinen gefragt, wir brauchen Ehrenamtliche“, so Bürgermeister Otto Völk. Die jungen Bürger sollten sich mit ihrer Gemeinde identifizieren, am kommunalen Leben teilnehmen und es auch aktiv mitgestalten. Getreu dem Motto der Gemeinde „Natur-Dynamik-Vielfalt“ sollen die jungen Menschen mutig für ihre Heimat einstehen. Sie sollten aber auch die Welt, andere Länder und Kulturen kennenlernen. Gelegenheit dazu bieten auch die drei Partnergemeinden Bonchamp in Frankreich, Bernartice in Tschechien und Latzfons in Südtirol, um junge Leute zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. „Aber kommen Sie immer wieder gerne nach Diedorf zurück“, appellierte der Bürgermeister.

Mit Bedacht war der Ort für den Jungbürgerempfang gewählt worden. Die neue Vorsitzende der Astronomischen Vereinigung Augsburg, Dr. Christine Zerbe, begrüßte die Jungbürger im Planetarium. Der Hobby-Astronom Peter Hampp nahm die jungen Leute mit auf eine Reise durch den nächtlichen Himmel über Diedorf und erläuterte die Sternenkonstellationen, die mit kleinen Lichtdioden dargestellt werden. Vom Polarstern über den Uranus bis hin zum Kreuz des Südens gab es viele interessante Himmelsdarstellungen zu sehen. (mon)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_2600.JPG
Landkreis Augsburg

Weg mit Plastik! Aber was dann?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen