Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Narrneusia: Das kleine Prinzenpaar kennt sich vom Sportplatz

Neusäss

13.11.2019

Narrneusia: Das kleine Prinzenpaar kennt sich vom Sportplatz

Prinzessin Leni I. und ihr Prinz Max I. sind die kleinen Regenten in der Faschingssaison der Neusässer Narrneusia.
Foto: Jutta Kaiser-Wiatrek

Bei der Narrneusia kann die Faschingssaison kommen. Das Showprogramm steht. Mit dabei ist auch der lange gesuchte Prinz Philipp I.

Um Punkt 19.11 Uhr startete im Haus der Musik die Neusässer Faschingsgesellschaft Narrneusia in die Faschingssaison 2019/2020. Mit von der Partie war auch Philipp Passarge – der Prinz, den die Narrneusia in diesem Jahr fast auf den letzten Drücker gefunden hatte.

Mit viel Spaß, Können und Charme stellten die Aktiven ihre Prinzenpaare vor und machten mit Ausschnitten aus ihrem neuen Programm neugierig auf die fünfte Jahreszeit. „Tanzen, tanzen, tanzen“, steht bei der Narrneusia an erster Stelle. Es kommt weder bei der Showtanzgruppe noch bei der Kinder- und Jugendshowtanzgruppe zu kurz. Die ersten Kostproben überzeugten davon, dass die Narrneusia wieder eine tolle Show zeigen wird.

Im Reich des Sports mit der Narrneusia

Kindermoderatorin Nina hieß die Gäste zunächst als „Olympia“ im Reich des Sports willkommen und stellte keck die Kinder- und Jugendshowtanzgruppe vor. Sie nehmen die Olympischen Spiele bereits vorweg und zeigen in diesem Fasching ihr sportliches Können. Mit getanztem „Spitzensport“ gehen die Kids und Jugendlichen ins Rennen und zeigten, dass sie voll fit sind.

Mit riesigem Applaus wurde das neue Kinderprinzenpaar willkommen geheißen. Eisprinzessin Leni I. (Leni Winter) und Eisprinz Max I. (Max Wiedemann) werden die Jüngeren durch den Fasching führen. Die achtjährige Leni ist schon ein alter Hase bei der Narrneusia. Sie ist schon das dritte Jahr aktiv dabei und stammt mit Blick auf ihre Großeltern und Eltern aus einer alten „Narrneusia-Dynastie“. Wie wird man denn nun Faschingsprinzessin? „Wenn man gut tanzen kann und eine fröhliche Ausstrahlung hat“, erklärte sie und gab zu, dass sie auch das glitzernde Kostüm, das sie als Faschingsprinzessin tragen darf, gelockt habe.

Auch den passenden Faschingsprinzen zu finden war für sie kein Problem. Ihren zehnjährigen Prinz Max I. hat sie auf dem Sportplatz kennengelernt. „Ich habe gleich gewusst, das ist mein Prinz“, erklärte sie selbstbewusst. Welch ein Glück, dass er Tanzen gut findet und viel Spaß daran hat. „Ich habe schon Fußball und Handball ausprobiert, aber Tanzen gefällt mir besser“, so der Zehnjährige, der das erste Jahr bei der Narrneusia ist.

Aber auch die Showtanzgruppe steht bereits in den Startlöchern mit einer fantasievollen Choreografie und der perfekten Musik dazu. Sie begeben sich in der neuen Saison mit ihrem Motto „Sound of Music“ auf eine Reise durch 100 Jahre Musikgeschichte. Dabei beginnen sie in den 20er- und 30er-Jahren, US-Soldaten machen in den 40ern Jagd auf heiße Pin-up-Girls, zu „Jailhouse-Rock“ wird in Lederjacken und Petticoats getanzt, es wird durch die 60er, 70er und 80er gerockt, bevor es mit 90er-Hip-Hop, Musik der 2000er und den Hits von heute in das große Finale geht. Die Ballbesucher erwartet somit eine abwechslungsreiche und coole Show.

Mit Tänzen aus den 40er Jahren begeisterte die Narrneusia Showtanzgruppe.
Foto: Jutta Kaiser-Wiatrek

Narrneusia: Prinz ist Tanzlehrer

Dann aber kam der Moment, auf den alle gewartet hatten: das Prinzenpaar der Faschingssaison 2019/2020: Prinzessin Nathalie I. und Prinz Philipp I. Ganz so leicht wie ihre Kinderprinzessin-Kollegin Leni hatte Nathalie Gellner es bei der Suche nach einem Prinzen nicht. Es gab bereits Anlass zur Sorge, dass man in diesem Jahr niemanden finden würde. Auf einen Artikel in der Augsburger Allgemeinen meldete sich, gerade noch rechtzeitig, Philipp Passarge, der zur Freude aller, als Tanzlehrer auch gleich noch viel tänzerische Erfahrung mitbrachte.

Während er aber noch Neuling bei der Narrneusia ist, ist seine Prinzessin bereits ein alter Hase. Die 22-Jährige tanzt seit 18 Jahren bei der Showtanzgruppe. Insgeheim habe sie schon öfter darüber nachgedacht, wie es wäre, einmal das Zepter in der Hand zu halten, gesteht sie. Aber dieses Jahr habe sie auf keinen Fall damit gerechnet. Beide freuen sich nun auf die Saison mit einer harmonischen Truppe. Und am Ende der Inthronisation tat die Showtanzgruppe noch mal das, was sie am besten kann: tanzen.

Das Prinzenpaar Nathalie I. und Philipp I. in Aktion.
Foto: Jutta Kaiser-Wiatrek

Termine Die nächsten großen Events sind der Inthronisationsgalaball am 4. Januar in der Stadthalle Neusäß sowie das 2. Augsburger Showtanztreffen am 18. Januar im DJK Sportzentrum Göggingen.

Lesen Sie auch: Jetzt hat die Neusässer Prinzessin ihren Prinzen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren