Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Natur: Mit dem Schweißhund auf Nachsuche

Natur
14.08.2019

Mit dem Schweißhund auf Nachsuche

Andreas Weber kommt mit seinem Hund Sam zum Einsatz, wenn verletztes oder erlegtes Wild gesucht werden muss.
Foto: Marius Bruggner, Landratsamt

Um verletztes oder erlegtes Wild schnell zu finden, bietet Andreas Weber eine 24-Stunden-Notfallnummer an

Bereits Katja Ebstein hat das Missgeschick in den 1970er-Jahren besungen. „Im Leben geht so mancher Schuss daneben“, heißt in dem Lied und auch auf der Jagd ist nicht jeder Schuss ein Treffer. Um verletztes Wild vor Langem Leiden zu bewahren, oder auch um bereits verendetes, aber nur schwer aufzufindendes Wild schnell zu bergen, ist eine sogenannte Nachsuche dringend erforderlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.