1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Naturschutz im Garten für Artenvielfalt

02.04.2019

Naturschutz im Garten für Artenvielfalt

Bonstetter Grüne begrüßen Vorstoß der Gemeinde

Die Fraktion der Grünen im Bonstetter Gemeinderat begrüßt die Überlegung zu neuen Naturschutzflächen in der Gemeinde. Wie berichtet, überlegt der Gemeinderat, bislang ungenutzte Flächen im Sinne der Artenvielfalt nutzbar zu machen. In einer Pressemitteilung teilen die Bonstetter Grünen mit: „Durch den hohen Zuspruch der Bevölkerung beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat man in der örtlichen CSU und auch bei den FW erkannt, wie wichtig und nötig kommunale Initiativen zum Schutz der Artenvielfalt sind.“ Diese Einstellung zum Naturschutz habe es vor Jahren allerdings noch nicht gegeben. Die konkreten Forderungen nach einer Umwandlung der Dorfplatzwiese in eine artenreiche Blühfläche als Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Insekten sei vor zwei Jahren abgelehnt worden. Auch dem Anliegen nach einer ökologischen Aufwertung zahlreicher Ökoausgleichsflächen in den Haushaltsberatungen sei eine Absage erteilt worden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Grünen-Fraktion begrüße daher das Umdenken. Nach Ansicht von Gemeinderat Leo Kränzle sollte man bei den von Fachmann Marz vorgestellten Vorgehen nicht stehen bleiben. Demnach könnte die Gemeinde zum Beispiel in Kooperation mit örtlichen Vertretern des Naturschutzes oder dem Heimat- und Landschaftspflegeverein Veranstaltungen zum Thema Umweltschutz im Bürgersaal organisieren. Bürger könnten so Unterstützung zur insektenfreundlichen Gestaltung der Hausgärten bekommen, heißt es in der Pressemitteilung der Grünen. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren