1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neu bei der Nachbarschaftshilfe

Treffen

20.03.2019

Neu bei der Nachbarschaftshilfe

Isabella Schipf (Mitte) wird von Isabella Deffner und Bürgermeister Anton Gleich begrüßt.
Bild: Ursula Puschak

Ulrike Schipf stellt sich in Bonstetten vor

Die Besucher des Ratschcafés in Bonstetten hatten jüngst die Gelegenheit, Ulrike Schipf persönlich kennenzulernen. Die neue Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe im Holzwinkel präsentierte das Konzept der Nachbarschaftshilfe und beantwortete Fragen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ulrike Schipf war von der Resonanz begeistert und erläuterte das Konzept der Nachbarschaftshilfe: „Wir möchten all die Tätigkeiten vermitteln, die den Alltag erleichtern und die auch ein netter Nachbar tun würde. Etliche der Anwesenden informierten sich nun über die Möglichkeit, selbst zu helfen. „Schließlich kann man ja gerne mal jemanden zum Arzt fahren, wenn Not an der Frau ist“, sagte Edeltraud. Ulrike Schipf erläuterte: „Selbstverständlich sind die Helfer über die Gemeinde auch versichert und erhalten einen kleinen Obolus.“ Doch um dieses Netzwerk aufzubauen, braucht man eben Freiwillige, die Zeit zur Verfügung stellen.

Bei dem Treffen stellte Ulrike Schipf auch die Rettungsdose vor, die im Notfall zu Hause dem Rettungsdienst wichtige Informationen liefert. „In Bonstetten bin ich jeden Montag von 10 bis 11 Uhr im Rathaus persönlich vor Ort und freue mich auf jeden Besuch – egal, ob Sie nun Hilfe brauchen oder anbieten können“, sagte Schipf. Bürgermeister Anton Gleich hoffte nun auf rege Teilnahme beim Fahrdienst, Hilfe im Haushalt oder Verabredungen zum Spazierengehen. (upu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren