1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neue Chefs für die Feuerwehr Ehingen

Versammlung

12.04.2018

Neue Chefs für die Feuerwehr Ehingen

Die neugewählte Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Ehingen: (von links) Albert Egetemeir, Heinz Nagel, Clemens Kratzer, Roland Hirschbeck, Bürgermeister Franz Schlögel, Maik Tessarzick, Christian Liepert, Markus Glas, Thomas Deininger, Andreas Obleser und Jürgen Kottmair.
Bild: Monika Matzner

Markus Glas ist nun der Vorsitzende. Es gibt weitere Veränderungen

Mit einem neuen Führungsteam geht die Freiwillige Feuerwehr Ehingen in die nächste Amtszeit. Bei der Jahreshauptversammlung wurden die beiden Vorsitzenden einstimmig neu gewählt: Markus Glas wird Erster Vorsitzender – er tritt die Nachfolge von Alexander Mayr an, der 12 Jahre lang dieses Amt innehatte.

Andreas Heindl wird zum Zweiten Vorsitzenden ernannt und folgt auf Heribert Deininger, der in verschiedenen Ämtern insgesamt 36 Jahre in der Führungsriege der Feuerwehr war. Unverändert bleiben Kassenwart Jürgen Kottmair, Schriftführer Heinz Nagel und die Jugendwarte Thomas Deininger und Maik Tessarzick. Als Beisitzer fungieren Christian Liepert, Roland Hirschbeck und Albert Egetemeir. Alexander Mayr wurde zum Fähnrich ernannt. Ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden der Erste Kommandant Andreas Obleser und Zweiter Kommandant Clemens Kratzer. Besonderen Applaus gab es zudem für die Beförderung von Andreas Obleser zum Kreisbrandmeister (Juli 2017). Andreas Obleser ließ das vergangene Jahr Revue passieren und bot statistische Zahlen: Neben allgemeinen Übungen fanden zwei VG-Übungen statt sowie eine Atemschutz-, eine Inspektions- und eine Funkübung. Was das ganze Jahr über geübt wurde, musste die Feuerwehr Ehingen 2017 glücklicherweise nur wenige Male unter Beweis stellen, etwa bei einem Heckenbrand und einigen technischen Hilfeleistungen. Zudem haben die Wehrmänner bei zahlreichen dörflichen Veranstaltungen für Sicherheit gesorgt. Vier Kameraden schließen derzeit die Truppmann-Ausbildung ab.

Dass die Feuerwehr sehr um den Nachwuchs bemüht ist, wurde bei den Ausführungen von Jugendwart Maik Tessarzick deutlich. Zehn Jugendliche sind derzeit in Ausbildung, in zweiwöchigem Turnus finden Übungen statt. Bürgermeister Franz Schlögel bedankte sich bei allen Kameraden für ihr großes Engagement. Betont wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der Ortlfinger Feuerwehr. (moma)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0069.tif
Gersthofen

Plus Handball: Gersthofen gewinnt mit nur fünf Feldspielern

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen