1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neue elektronische Schießanlage

Verein

07.11.2019

Neue elektronische Schießanlage

Mit einem Lichtgewehr können auf der neuen Lichtanlage auch Kinder das Schießen üben.
Bild: Bernd Seibold

Die Oberschöneberger Schützen weihen ihre neue Anlage ein. Wie sie ankommt

Die neue Schießanlage des Schützenvereins in Oberschöneberg ist eingeweiht worden. Nicht nur die Bewohner aus Oberschöneberg folgten der Einladung, auch aus der ganzen Einheitsgemeinde Dinkelscherben und darüber hinaus waren Besucher gekommen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Aufsichten an den Ständen waren in den drei Stunden permanent beschäftigt, die neue Schießanlage zu erklären und auch einen kleinen Einblick in die Grundlagen des Schießsports zu geben, welcher sich bei den Reischenauschützen nicht nur auf Luftgewehr und Luftpistole beschränkt. Auch das Auflageschießen für die Altersgruppe ab 56 Jahren konnte mit den vereinseigenen Auflageböcken getestet werden. Der absolute Magnet war bei dieser Veranstaltung aber das Lichtgewehr des Vereins. Hier war das Schießen für Kinder unter zehn Jahren möglich. Bei dem Lichtgewehr wird nur mit einem „Lichtstrahl“, ohne ein Bleigeschoss, auf das Ziel geschossen.

Als Belohnung bekamen alle, die mit ihrer Schießleistung zufrieden waren, einen Ausdruck ihres Schießergebnisses. Sollte das Interesse bei so manchem geweckt worden sein, so ist es noch während des ganzen Novembers am Freitagabend für die Jugend ab 19 Uhr und für die Erwachsenen ab 20 Uhr möglich vorbeizukommen. (AL)

Weitere Termine werden auf der Homepage www.schuetzen.oberschoeneberg.de regelmäßig veröffentlicht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren