Newsticker

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen - Reisewarnung möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neuer Leiter will endlich wieder Gäste

11.07.2020

Neuer Leiter will endlich wieder Gäste

Das Kreisjugendheim in Dinkelscherben hat aufgrund der Corona-Krise kaum Gäste.
2 Bilder
Das Kreisjugendheim in Dinkelscherben hat aufgrund der Corona-Krise kaum Gäste.

Schullandheim: Was in Dinkelscherben geplant ist

Er hat schon im Casino von Mercedes-Benz gekocht und in einer der größten Jugendherbergen von Rheinland-Pfalz sowie ein Feriendorf im Allgäu geleitet. Jetzt ist Thomas Hahn seit April neuer Leiter des Kreisjugendheims Landrat-Dr.-Wiesenthal-Haus in Dinkelscherben und hat sich im Schul- und Kulturausschuss des Landkreises vorgestellt. Er hat sich vorgenommen, den Standard des Hauses auf jenen einer vergleichbaren Jugendherberge zu bringen. Aber vor allem will er zunächst wieder eines: „Wir wollen wieder Gäste“. Denn die bleiben aktuell noch zum großen Teil aus. Üblicherweise machen Schulen, vor allem aus der Region, 85 Prozent der Gäste aus. Bis auf Weiteres dürfen die aber auf Anweisung aus dem Kultusministerium wegen der Corona-Lage keine Fahrten buchen.

Verbände und Vereine machen den zu normalen Zeiten den Rest der Belegung aus, sie kommen vor allem an Wochenenden. Deshalb geht das Heim jetzt auch auf andere Zielgruppen zu und bietet beispielsweise ein Familienwochenende Ende Juli in den Sommerferien an. Weil das Schullandheim inzwischen für die nicht schulischen Gruppen wie ein herkömmlicher Beherbergungsbetrieb steuerlich veranlagt wird, hat der Landkreis nun die Übernachtungs- und Verköstigungspreise leicht angehoben und die Stornobedingungen angepasst. Die allerdings sollen in Corona-Zeiten mit Augenmaß angewendet werden, hieß es im Ausschuss. Auch das Angebot in Dinkelscherben wird erweitert: Zu den bestehenden pädagogischen Schwerpunkten Sport und Umweltbildung soll in Zukunft noch ein musikalischer Schwerpunkt hinzukommen. (jah)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren