Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neues Gelände bringt mehr Mitglieder

Naturfreunde

27.03.2020

Neues Gelände bringt mehr Mitglieder

Der scheidende Vorsitzende der Naturfreunde Gersthofen (Zweiter von links) Dieter Ortner und seine Amtsnachfolgerin Barbara Schimanski (Zweite von rechts) zusammen mit den Jubilaren.
Bild: Axel Schimanski

Dieter Ortner gibt in Gersthofen nach 21 Jahren den Vorsitz ab

Das neue Vereinsgelände an der Westendstraße bringt für die Naturfreunde Gersthofen einen neuen Schwung. Dementsprechend positiv war die Stimmung bei der Jahreshauptversammlung. Dabei wurde auch ein neuer Vorstand gewählt.

Vorsitzender Dieter Ortner informierte die Mitglieder im Rahmen seines Berichtes auch über den aktuellen Mitgliederstand. Insbesondere durch das neue Vereinsgelände an der Westendstraße und die erfolgreichen Skikurse der Wintersportabteilung konnte der Mitgliederbestand innerhalb eines Jahres um 120 auf 640 Mitglieder gesteigert werden.

Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen des 100. Jubiläums der Ortsgruppe. Hierzu sind einige besondere Veranstaltungen geplant. Die Höhepunkte des Jahres sind am 31. Mai das Hüttenfest in der vereinseigenen St.-Klaus-Hütte in Muttershofen bei Lützelburg und ein großer Aktionstag kombiniert mit dem Landestreffen aller bayrischen Naturfreunde am 27. Juni auf dem Vereinsgelände an der Westendstraße. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres folgt am 13. Oktober ein Festabend für Mitglieder und geladene Gäste.

Neues Gelände bringt mehr Mitglieder

Anschließend standen Neuwahlen an. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus der Vorsitzenden Barbara Schimanski, ihren Stellvertretern Florian Pfundmeier und Florian Ortner, dem Schriftführer Johannes Frank und den beiden Kassierern Astrid Gugliotta und Joachim Blech. Die neu gewählte Vereinsvorsitzende Barbara „Babsi“ Schimanski verabschiedete den scheidenden Vorsitzenden Dieter Ortner, der 21 Jahre an der Spitze des Vereins stand.

Zum Schluss zeigte Florian Pfundmeier den obligatorischen Bilderrückblick vom vergangenen Vereinsjahr.

„Das Coronavirus beeinträchtigt unsere Vereinsarbeit“, bedauert Barbara Schimanski. „Wegen der aktuellen Beschränkungen im Katastrophenfall müssen wir leider unser Naturfreundehaus in Muttershofen inklusive des dazugehörigen Spielplatzes schließen. Gleiches gilt für das neue Vereinsgelände an der Westendstraße in Gersthofen.“ Die Beschränkung gilt auch für die sogenannten „Open Park“-Termine, an denen das Gelände für die Öffentlichkeit frei zugänglich ist. Abgesagt wurden auch die Skigymnastik für Kinder und Erwachsene sowie die ersten geplanten Wanderungen, Mountainbiketouren und das Kinderbiketraining. Die Einschränkungen gelten vorerst bis Sonntag, 19. April. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren