1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neunjährige stiehlt mehrere Spielsachen

Meitingen

20.03.2019

Neunjährige stiehlt mehrere Spielsachen

Eine Neunjährige wurde in Meitingen beim Ladendiebstahl erwischt. Sie hatte 13 Spielsachen unter ihrer Jacke versteckt.
Bild: Jens Schierenbeck, dpa (Symbolbild)

Mit prallen Taschen wollte das Kind den Laden verlassen. Eine Strafe droht ihr deshalb aber nicht.

Mit einer ausgebeulten Jacke wollte ein neunjähriges Mädchen am Dienstagnachmittag einen Drogeriemarkt in Meitingen verlassen. Doch eine Mitarbeiterin wurde stutzig und hielt das Kind auf. Wie sich herausstellte, hatte die Neunjährige 13 Spielsachen im Wert von 150 Euro unter der Jacke versteckt. Die Polizei wurde verständigt und brachte das Mädchen anschließend zu seinem Vater.

Da Kinder unter 14 Jahren nicht strafmündig sind, hat die Neunjährige nichts zu befürchten. Wie Thomas Klingler von der Polizei Gersthofen erklärt, informieren die Beamten im Normalfall aber das Jugendamt – für den Fall, dass das Kind häufiger auffällig wird.

Kinder nicht kriminalisieren

Begeht ein Kind einen Diebstahl, holen die Beamten die Eltern dazu. Ist das nicht möglich, weil beispielsweise beide Eltern in der Arbeit sind, bringen sie das Kind zu ihnen. „Wir sprechen auch immer mit den Eltern über den Vorfall“, sagt Klingler. Die meisten seien sehr betroffen über die Tat ihrer Kinder.

Genaue Zahlen, wie häufig Kinder etwas stehlen, gibt es nicht. Denn nicht jeder Diebstahl landet bei der Polizei. „Wenn ein Schüler dem anderen einen Füller klaut und die Eltern das merken, gehen sie nicht gleich zur Polizei“, sagt Klingler. Das sei auch gut so. Man müsse mit den Kinder darüber sprechen, aber sie nicht kriminalisieren. Handelt es sich um Einzelfälle, setzt Klingler darauf, dass Eltern das mit ihren Kind selbst klären. „Es kommt schon gelegentlich vor, dass Kinder etwas stehlen“, sagt der Polizist. Der Klassiker seien Süßigkeiten im Supermarkt oder verbotene Dinge wie eine Dose Red Bull.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren