1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Nilpferd Amanda macht die Fischacher glücklich

Fischach

15.10.2019

Nilpferd Amanda macht die Fischacher glücklich

„Pig Nic“, das unglückliche Marzipanschwein erlebt an der Hand von Sebastian Reich die Wandlung zur „Rampensau“.
Bild: Foto: Karen Luible

Die Besucher sind nach dem Abend mit dem Bauchredner Sebastian Reich recht vergnügt

„Knusprig und süß“ wie ein „Glückskeks“ zeigte sich Nilpferd Amanda an der Hand von Sebastian Reich am Sonntagabend in Fischach in der Staudenlandhalle.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Frage nach dem Glück gingen die beiden von Anfang an mit der Hilfe des Publikums nach: Es war aufgerufen, eigene Glücksvorstellungen in eine Box zu werfen. Diese Karten eröffneten das spontane Spiel des Bauchredners mit dem Publikum.

Gerade der Name des Fischacher Ortsteils Itzlishofen spornte Reich zu lebhaften Vergleichen an, die dem Publikum Lachtränen ins Gesicht trieben und es sogar zu gesanglichen Leistungen animierten. Doch nicht nur Amanda war als vorwitzige Begleiterin ihres Menschen dabei. „Herr Esel“, wohl eine der ersten Puppen Reichs, rief immer wieder zu „Stimmung“ auf und als unglücklicher Widerpart hatte „Pig Nic“, ein Marzipanschwein mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum, seinen Auftritt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dieser vermeintliche Glücksbringer hatte stets Unglück gebracht, erkannte jedoch im Verlauf des Abends seine sängerische Qualität und wurde zur „Rampensau“. Mit lautem Krach legte A. Mor eine Bruchlandung hin. Der fast nackte geflügelte alte Bogenschütze mit weißem fedrigen Haar setzte alles daran, Amanda zu verkuppeln, am besten mit „Horst“, dem Bundesinnenminister. Amandas ursprünglicher Wunsch nach einem Handy rückte schließlich in den Hintergrund, als die Lösung in einem Glückskeks stand: Glück ist Zeit mit Menschen zu verbringen, die aus einem gewöhnlichen Tag etwas ganz Besonderes machen.“

Wie gut dies Sebastian Reich und seinen Puppen-Freunden gelungen war, konnte man an den vergnügten Gesichtern der Zuschauer ablesen. Am 8. November haben auch die Bobinger die Gelegenheit, einen Abend mit Sebastian Reich zu verbringen und besonders glücklich zu sein. (lui)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren