Bonstetten

06.12.2017

Ortsdurchfahrt gesperrt

Die Bonstetter Hauptstraße musste am Mittwochvormittag gesperrt werden: Durch die Baugrube (links im Bild) droht der Gehweg abzukippen.
Bild: Anton Gleich

Ein Bagger hat in Bonstetten zu nah an den Gehweg gegraben – eine gefährliche Situation. Wie lange die Sperrung der Hauptstraße noch dauert.

Die Bonstetter Ortsdurchfahrt ist seit heute Vormittag unplanmäßig gesperrt. Der Grund ist eine Baustelle auf Höhe der Hauptstraße 10, teilt Bürgermeister Anton Gleich mit: Dort soll ein Mehrfamilienhaus entstehen. Das Bauunternehmen habe allerdings so nah an den Gehweg gebaggert, dass es gefährlich wird. Die Fugen zwischen Gehweg und Asphalt seien dadurch nämlich immer weiter auseinander gegangen – „der Gehweg droht abzukippen“, erklärt der Bürgermeister. Vor allem, weil dort schwere Lastwagen und Busse vorbei fahren.

In den vergangenen Tagen sei der Spalt noch relativ stabil gewesen, doch am Mittwoch sei er dann deutlich größer geworden, berichtet Gleich. Deshalb hat er die Polizei und die Berufsgenossenschaft informiert – und die Experten beschlossen gegen 11 Uhr, die Straße sofort zu sperren. Und zwar nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für Fußgänger. Betroffen ist eine Strecke von etwa 30 Metern.

Die Sperrung wird etwa eine Woche dauern, schätzt Gleich. Es müsse nämlich auch noch ein Gutachten erstellt werden. Die Verantwortung für die Schäden trage das Bauunternehmen.

Die Straßensperrung hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr. Alle Linien (Schul- und AVV-Busse) fahren Bonstetten zwar weiterhin an, die Bushaltestelle „Kirche“ wird aber vorübergehend zum Bräustüble verlegt. (manu)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fischach_B%c3%bccherei.tif

Bücherei mit Siegel ausgezeichnet

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden