Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Ortsnamen: Maut in der Reischenau

Ortsnamen
29.06.2015

Maut in der Reischenau

Heute widmet sich unsere Serie dem Dorf Grünenbaindt

Es ist ein seltsamer Ortsname, mit dessen ursprünglicher Bedeutung wir uns heute beschäftigen: Grünenbaindt in der Reischenau im Westen Augsburgs, einst eine selbstständige Gemeinde, seit 1978 in Dinkelscherben eingegliedert. Bemerkenswert ist die geografische Lage auf einem lang dahingezogenen Riedel, einem Höhenrücken zwischen zwei Tälern. Die Häuser der rund 300 Bewohner stehen in Doppelreihe auf beiden Seiten der Straße. Noch heute sind die Grünenbaindter stolz auf den 1997 gewonnen Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.