Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Passivhauszentrum: Wenig Energie will gelernt sein

Passivhauszentrum
28.01.2013

Wenig Energie will gelernt sein

Gersthofer Unternehmen bildet Fachleute für den Bau hocheffizienter Gebäude aus

Gersthofen-Hirblingen Das kürzlich als Leitprojekt 2012 von der Kumas ausgezeichnete Passivhauszentrum im Gersthofer Stadtteil Hirblingen bildet in Zusammenarbeit mit dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (EZA) aus Kempten gerade Handwerker zu Passivhausspezialisten aus. Da heutige Wohn- und Gewerbebauten immer komplexer herzustellen sind, werden in Zukunft immer mehr Fachleute gebraucht, welche die hocheffizienten Gebäude auch bauen können. Es hat wenig Sinn, dass in Behörden und Hochschulen hochkomplexe Berechnungen erstellt werden, während gleichzeitig bei der Ausführung in der Praxis und auf der Baustelle nichts davon ankommt. Die beschlossene Energiewende macht es dringend nötig, dass man in Zukunft auf gut ausgebildete Baufachleute zurückzugreifen kann, welche den hohen Anforderungen gewachsen sind. Der aktuelle Weiterbildungskurs dauerte eine Woche und schloss mit einer Prüfung ab. Die Zusammenarbeit zwischen dem EZA und dem Augsburger Passivhauszentrum hat schon öfter zu gemeinsamen Veranstaltungen geführt. Durch die Gründung der Energieagentur und der Umweltbeauftragten Margit Spöttle im Landratsamt Augsburg bekommt der Umweltschutz im Landkreis Augsburg allmählich eine tragfähige Struktur. (AL)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.