1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Patrozinium für den guten Zweck

Festsonntag

17.07.2013

Patrozinium für den guten Zweck

Der Boden von St. Joachim und Anna wird trockengelegt.
Bild: Franz Micheler

In Neumünster wird gefeiert. Kollekte ist für Sanierung der Filialkirche bestimmt

Altenmünster-Neumünster Böse Überraschung in der Filialkirche St. Joachim und Anna in Neumünster: Da die Kirche keinen trockenen Boden mehr hatte, wurde der Untergrund unter dem Kirchengestühl geöffnet. Dabei wurde sichtbar, dass die Holzlager und Bodendielen vollkommen verfault und das Standfundament der Bodenplatten zum großen Teil instabil waren.

Deshalb steht nun eine Komplettsanierung des Bodenbereichs bevor. Zuerst wurden rund 15 Kubikmeter Erde per Hand entfernt. Danach wurde der Untergrund mit acht Kubikmetern Leerkies wieder aufgefüllt und nach der Isolierung das Kircheninnere mit weiteren vier Kubikmetern Beton verfestigt.

Ein Großteil der Arbeiten an der Filialkirche, die zu St. Michael in Violau gehört, wird ehrenamtlich ausgeführt. So brachten die Helfer auch schweres Arbeitsgerät wie Traktoren mit. Wenn der Boden ausgetrocknet ist, wird er mit den vorhandenen Platten gepflastert und die Kirchenbänke erneuert, wobei hier die Firmen aus Neumünster zum Einsatz kommen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In vier bis sechs Wochen soll Sanierung abgeschlossen sein

Auch die Malerarbeiten werden ebenfalls von ortsansässigen Malern um Gotteslohn erledigt. Hier fallen ebenfalls nur die Materialkosten an. In etwa vier bis sechs Wochen soll die Sanierung abgeschlossen sein, so Wallfahrtspfarrer Thomas Pfefferer.

Am kommenden Sonntag, 21. Juli, nun steht das Patrozinium von St. Joachim und Anna an. Der Festgottesdienst findet um 8.30 Uhr am Dorfbrunnen statt, er wird musikalisch von der Blaskapelle Violau gestaltet. Die Kollekte ist für die Sanierung des Kirchleins bestimmt. An diesem Tag werden die Bürger gebeten, ihre Häuser zu beflaggen. Die Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine sollen sich daran ebenfalls beteiligen.

Die Ortsvereine des Altenmünsterer Gemeindeteils Neumünster veranstalten am selben Sonntag, 21. Juli, ihr gemeinsames Dorffest. Organisiert wird es vom Förderverein Neumünster.

Beginn ist um 10 Uhr beim Vereinszentrum (Biergarten) mit Frühschoppenkonzert der Blaskapelle Violau. Weißwurstfrühstück, Mittagsessen sowie Kaffee und selbst gebackene Kuchen folgen im Laufe des Tages.

Zur Unterhaltung gibt es eine Hüpfburg und Theatersketche. Zum Ausklang werden bayerische Brotzeiten gemeinsam mit musikalischer Unterhaltung serviert. Der Erlös wird zum Unterhalt des Vereinszentrums verwendet. (fmi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_00303.jpg
Gersthofen

Neues Gymnasium soll mehr als 70 Millionen Euro kosten

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket