1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Peer Zienow hat pfiffige Ideen für den Garten

Ehingen-Offingen

14.06.2019

Peer Zienow hat pfiffige Ideen für den Garten

Aktuell werkelt Peer Zienow in seiner freien Zeit noch in seinem eigenen Garten. Allerdings möchte er künftig seine Kenntnisse im Garten- und Landschaftsbau auch anderen vermitteln.
Bild: Steffi Brand

Der Berufsschullehrer für angehende Garten- und Landschaftsbauer bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Er erklärt, worauf bei der Anlage zu achten zu ist.

Peer Zienow hat das, was er einmal gelernt, studiert und gearbeitet hat in einen unternehmerischen Kochtopf geworfen. All das hat er mit einer pfiffigen Ideen gewürzt und daraus eine Geschäftsidee kreiert, die er seit einem Jahr unter garten-selber-bauen.com anbietet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Was sich dahinter verbirgt, hat natürlich nichts mit Kochen zu tun, sondern mit der grünen Oase vor der eigenen Haustür - oder das was sie einmal werden soll. Zienows Idee: Er agiert quasi als „Personalcoach“ in puncto Gartengestaltung und greift damit zweierlei auf. Zum einen trägt er dem Do-it-yourself-Trend Rechnung, indem er seine Kunden im Garten anlernt. Zum anderen bietet er all jenen eine Alternative an, die bei der aktuellen Marktlage keinen (erschwinglichen) Garten- und Landschaftsbauer finden.

Von der Planung bis zur Umsetzung

Sein Leistungsportfolio ist groß: Der 49-Jährige hilft bei der Garten- und Pflanzplanung. Er erklärt, worauf bei der Anlage zu achten ist, gibt eine Einschätzung, wie hoch sich die Kosten für die Gartenanlage in Eigenregie und mithilfe einer Fachfirma belaufen werden, unterstützt mit Ablaufplänen, Werkzeug- und Materiallisten, arbeitet punktuell mit oder vermittelt Profis für die Umsetzung der individuellen Planung.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Warum Zienow ein solch breites Spektrum abdecken kann, erklärt sich mit Blick auf seinen Lebenslauf. Der Wahl-Ortlfinger hat nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert. Dann studierte er Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule in Weihenstephan. Anschließend war er (gemeinsam mit einem Partner) zehn Jahre lang im Garten- und Landschaftsbau tätig. Zwischen 2007 und 2009 hat er die Kenntnisse aus dem Garten- und Landschaftsbau professionalisiert und ein entsprechendes Lehramtsstudium in München absolviert.

Zienow ist hauptberuflich als Berufsschullehrer

Heute arbeitet Zienow hauptberuflich als Berufsschullehrer in Höchstädt an der Donau, jobbt in den Ferien im Garten- und Landschaftsbau und hat den Wunsch, das Konzept hinter garten-selber-bauen.com langfristig zum Erfolg zu führen. Daneben engagiert sich der Ehemann und Katzen-Vater im Obst- und Gartenbauverein in Ortlfingen sowie beim Sportverein Ehingen-Ortlfingen und belegt in seiner Freizeit Kurse, in denen er den Umgang mit Holz lernt.

Sein Dienstleistungsangebot richtet sich an verschiedene Personenkreise. Wer gerade erst mit dem Neubau eines Hauses fertig ist, hat gegebenenfalls nicht mehr genug Kapital übrig, um eine Fachfirma mit der Gartengestaltung zu betrauen. Allerdings gibt es an dieser Stelle einen Hacken, wie Zienow erklärt: „Selbst wer seinen Garten mit meiner Hilfe selbst konzipiert und gestaltet, muss das Material dafür kaufen.“

Auch wer seinen Garten umgestalten will, ist bei Zienow an der richtigen Adresse. Gemeinsam mit seinen Kunden kann der Berufsschullehrer dann planen, wie der Garten aussehen soll. Falls sich auf dem Weg dorthin oder nach der Fertigstellung des neuen, grünen Reiches herausstellt, dass die Pflege vom Eigentümer nicht zu leisten ist, findet der Garten- und Landschaftsbauer den richtigen Kollegen, der die Pflegearbeiten übernehmen kann.

Jahrelange Praxis und Theorie

In erster Linie geht es Zienow darum, Wissen zu vermitteln, das er jahrelang in der Praxis anwenden durfte und aktuell künftigen Garten- und Landschaftsbauern an der Berufsschule vermittelt. Damit hebt er sich von jenen ab, die ihre Leistungen im Garten- und Landschaftsbau ohne fundierte Theorie- und Praxisbasis zu günstigen Preisen anbieten.

Nicht zuletzt deswegen plädiert Zienow nachdrücklich für eine Meister-Pflicht im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus. „Nur so können Branchenfremde qualitativ hochwertige Leistungen von anderen Angeboten unterscheiden“, sagt der 49-Jährige.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren