1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Pilgerreise: Beten an einem Gnadenort

22.10.2019

Pilgerreise: Beten an einem Gnadenort

Gablinger besuchen Medjugorje

50 Pilger aus dem Raum Gablingen machten sich kürzlich auf den Weg zum Gnadenort Medjugorje in der Herzegowina. Begleitet wurden die Pilger von einem im Glauben feststehenden und gereiften Organisator, Manfred Trenker, der als Pilgerleiter noch ein Frischling war, dies entspannt und angenehm gestaltete. Die geistliche Bereitschaft übernahm Pater Bernhard Gerwe.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In Medjugorje suchen Menschen aus allen Ländern und Nationen verschiedener Religionen Glauben im Gebet. Die abendliche Gebetszeit ist im Kern immer durch zwei Rosenkränze am Anfang, die Heilige Messe als Mittelpunkt und anschließend die Sieben Worte am Kreuz, durch Vaterunser, Ave Maria und Ehre an die Dreifaltigkeit, sowie die Segnung der Andenken, Heilungsgebet und den dritten Rosenkranz gekennzeichnet. Nach drei Stunden müssen die Menschen oft aus der Kirche gebeten werden.

Erscheinungsberg und Kreuzberg haben auch nach 38 Jahren die steinige Urwüchsigkeit nicht verloren. Einige Anstrengungen sind nötig, um diese Berge zu bewältigen. Seher Jakob erzählte von seiner damaligen und jetzigen Zeit, der Pfarrer von Medjugorje und Vicky, die langjährige Dolmetscherin, ließen ebenfalls Einblicke über den Wallfahrtsort lebendig werden. Wen die Brücke in Mostar und oder die Mandarinenernte am Meer interessierte, konnte dies durch die Teilnahme am Kulturprogramm erleben.

Der Geist von Medjugorje hat sicherlich bei vielen Spuren hinterlassen. Sei es durch Gebete, Lobpreis singen, Anbetung unter freiem Himmel, persönliche Erlebnisse und Eindrücke, sogar durch eine Beichte nach vielen Jahren, eine Umkehr zurück zum Glauben erfahren. Die Pilger, als Fremde abgereist, kehrten als Freunde zurück. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren