Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Polizei: 36-Jähriger soll Studentin vergewaltigt haben

Polizei
23.08.2016

36-Jähriger soll Studentin vergewaltigt haben

Hier auf dem als Tatort eingezeichneten unbeleuchtetem Fußweg, der entlang der Häuser Richtung Parkplatz am Feuerwehrhaus führt, soll sich die Vergewaltigung in Neusäß abgespielt haben.
Foto: Kriminalpolizei Augsburg

Der sexuelle Übergriff am Bahnhof kristallisiert sich als massiver heraus als anfangs angenommen. Ein Nigerianer wurde als Verdächtiger festgenommen

Der sexuelle Übergriff auf eine 18-jährige Studentin in der Nähe des Bahnhofs war wohl schlimmer als ursprünglich angenommen. Es besteht laut Kriminalpolizei Augsburg inzwischen der Verdacht auf eine Vergewaltigung. Die Beamten haben am Freitag einen 36-jährigen Mann nigerianischer Herkunft festgenommen, der der Frau die Gewalt angetan haben soll. Der Verdächtigte ließ sich in seiner Wohnung in Neusäß widerstandslos festnehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.08.2016

Schade, dass die Augsburger Allgemeine eine Täterbeschreibung der Kriminalpolizei Augsburg hier nicht zulässt. Meinungsfreiheit und Informationsaustausch, der für den Bürger von höchstem Interesse wäre, sind ein schwieriges Thema hier. Das liest man auch an anderen Stellen im Internet.

Ich probiere es noch mal, da man anhand der oben stehenden Beschreibung den Täter nicht ausfindig machen kann bzw. mögliche Zeugen gar kein Bild vom Täter haben: Den Täter konnte die 18jährige wie folgt beschreiben: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schwarze Hautfarbe, kurze gelockte schwarze Haare, lange Hose und T-Shirt. Um den Hals trug er eine Art Rosenkranz aus Holz und er sprach sehr gebrochen Deutsch.“

(edit/ Nub. 7.2)

Permalink
24.08.2016

(edit/ Nub. 7.2)

Permalink
24.08.2016

(edit/ Nub. 7.2)

Permalink