Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Polizei: 84-Jähriger fährt in Neusäß in den Gegenverkehr

Polizei
29.11.2019

84-Jähriger fährt in Neusäß in den Gegenverkehr

Ein Senior passt kurz nicht auf und verursacht einen schweren Unfall. Kurz zuvor erfasst eine Autofahrerin eine 90-jährige Radlerin

Aus Unachtsamkeit ist ein 84-jähriger Autofahrer am Mittwoch in Neusäß in den Gegenverkehr geraten und hat einen schweren Unfall verursacht. Der Mann war laut Polizei gegen 17.10 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Augsburg unterwegs. Auf Höhe der Görrestraße passte er für einen kurzen Moment nicht auf und streifte dann zunächst das Auto einer entgegenkommenden 62-jährigen Frau.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.11.2019

Hoffentlich haben die Redakteure der AZ diesen Artikel in Gänze bzw.dann auch die Polizeiaussagen zur Unfallstatistik gelesen. Versuchen diese Damen und Herrn doch permanent mit der Formulierung von plakativen Überschriften ein Bild zu zeichnen, dass die Senioren als die Fahrergruppe darzustellen, welche die meisten Unfälle verursacht. Da werden Begatellunfälle wie Parkrempler groß herausgestellt. Bei jüngeren Unfallverursachern wird das Alter immer nur im Text miterwähnt, was ich für richtiger halte, aber dann bitte bei allen Altersgruppen.
Gerne würde ich mal eine Begründung aus den Redaktionsstuben zu dieser Vorgehensweise lesen.

Permalink