1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Premiere mit Leidenschaft und Herzblut

Rathauskonzert

22.12.2016

Premiere mit Leidenschaft und Herzblut

Das Trio Béchart überzeugte bei seinem ersten Auftritt. Die jungen Musiker zeigten überhaupt keine Scheu, sondern gaben sich sehr versiert.
Bild: Manfred Miller

Der erste öffentliche Auftritt des Trio Béchart in Dinkelscherben war ein voller Erfolg der jungen Talente

Bei dem allerersten Auftritt vor einem größeren Publikum ist man üblicherweise eher nervös und zurückhaltend. Nicht so die jungen Talente beim Rathauskonzert in Dinkelscherben. Yasuka Morizone (Violine), Marianna Uzankichyan (Klavier) und Andreas Schmalhofer (Violoncello) haben sich erst dieses Jahr beim internationalen Mozartwettbewerb in Augsburg kennengelernt und sich zum Trio Béchart zusammengeschlossen. Sehr selbstsicher und überzeugend trat das Trio bei seiner Premiere bei den Rathauskonzerten in Dinkelscherben mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy auf.

Schon bei Mozarts Trio in G-Dur, das eine erstaunliche Variationsfolge aufweist, zeigte sich besonders in den Solopartien der einzelnen Instrumente die Leichtigkeit und jugendliche Frische, mit der hier an das Stück herangegangen wird. Stürmisch, und leidenschaftlich ist das Allegro gestaltet und das lyrische Element kommt im Andante durch eine besonders gefühlsbetonte Interpretation zum Ausdruck. Die Intensität des Streicherklangs bei Yasuka Morizono (Violine), die einfühlsame Bogenführung von Andreas Schmalhofer (Violoncello) und die gezielt eingesetzte Anschlagtechnik am Piano (Marianna Uzankichyan) ergeben ein homogenes Klangbild.

Das von Ludwig van Beethoven mit 25 Jahren komponierte Trio Es-Dur enthält alle typischen Satzcharaktere, die vom Trio Béchart musikalisch treffend eingesetzt werden und im mitreißenden Finale ihren Höhepunkt finden. Von romantischer Stimmung durchdrungen ist das Trio d-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Yasuka Morizone (Violine) gelingt es dabei, die dem Stück innewohnende leidenschaftliche Gefühlswelt unter ganzem Körpereinsatz in schwingende Töne umzusetzen. Die rasanten Rhythmen und schnellen Läufe setzt das Trio überzeugend um und stellt letztendlich auch im Finale sein musikalisches Können unter Beweis. (LN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Steppach_TSV_Gruppenbild(2).tif

Große Spende der Vereine für kleine Patienten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen