1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Putzen mit Kartoffelschalen

Horgau

08.08.2018

Putzen mit Kartoffelschalen

Margit Martin aus Horgau erklärt, wie man aus Kartoffelschalen Spülmittel herstellt.
Bild: Margit Martin

Die Zutaten für Margit Martins Spülmittel bleiben einfach in der Küche übrig. Die Horgauerin erklärt, wie es funktioniert. Die Kolumne „Einfach machen“.

Seit längerer Zeit stelle ich Putz- und Waschmittel und verschiedene Haut-Pflegemittel selbst her. Das macht mir großen Spaß. Selbermachen spart jede Menge Verpackungsmüll und zudem auch viel Geld. Zudem weiß man so, was drin steckt. Deshalb: Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen können Sie leicht zu Hause selber machen. Manche Zutaten wachsen sogar direkt vor der Haustür oder bleiben einfach aus der Küche übrig. Ein altes Rezept aus Uromas Zeiten verrate ich heute.

Man kann biologisches Spül- und Putzmittel ganz einfach aus Kartoffelschalen herstellen. Klingt erst mal verwunderlich, klappt aber spitzenmäßig. Wenn Sie also nächstes Mal Kartoffeln schälen: Schmeißen Sie die Schalen nicht weg. Vor dem Schälen sollte man die Kartoffeln natürlich gründlich waschen.

Nach etwa zwölf Stunden ist das Spüli fertig

Und so geht es: Die Schalen in ein Gefäß (zum Beispiel ein Einmach- oder Gurkenglas) geben. Dieses dann mit kochendem Wasser bis etwa einen Zentimeter unter dem Rand auffüllen. Danach das Glas gut verschließen. Nach einer ersten Abkühlung von etwa 45 bis 60 Minuten wird es das erste Mal geschüttelt. Das Schütteln immer mal wieder wiederholen, wenn man am Glas vorbei kommt. Dabei bildet sich Schaum.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wenn das Gefäß vollständig abgekühlt ist, in den Kühlschrank stellen. Etwa zwölf Stunden nach dem Ansetzen die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und den Sud in eine Flasche füllen (zum Beispiel Pumpflasche für die pure Anwendung oder eine Milchflasche für die Verdünnung). Man kann noch einen Teelöffel Waschsoda zugeben. Das dient der Abtötung von Keimen und hat eine stärkere Fettlösekraft. Das biologische Spülmittel ist nun schon einsatzfähig. Für einen angenehmen Duft sorgen ein paar Tropfen Bio-Duftöl wie Lavendel-, Zitronen-, Melisse oder Kiefernnadelöl. Hier kann sich jeder seinen Duft kreativ aussuchen.

Das Spülmittel muss man im Kühlschrank aufbewahren

So wird das Spülmittel verwendet: Unabhängig von der Größe des Geschirrbergs und dem Verschmutzungsgrad bis zu einer Tasse des Spülis nehmen. Zur Reinigung empfiehlt sich ein Spüllappen anstelle einer Spülbürste, denn dieses biologische, selbst gemachte Spülmittel ist nicht dickflüssig. Nach dem Waschen sollte man das Geschirr wie sonst auch mit klarem warmem Wasser nachspülen.

Damit das Spüli nicht gärt, sollte man es im Kühlschrank aufbewahren. So ist es fünf bis acht Tage haltbar. Aber nicht nur Geschirr, sondern auch Oberflächen in Bad und Küche können mit Kartoffelspüli gesäubert werden. In einer Verdünnung 1:5 kann man auch Möbel, Türen, Fußböden und Steintreppen reinigen. Effektiv wirkt es pur angewendet bei Härtefällen wie fettigen Dunstabzugshauben. Dabei sind Pumpflaschen hilfreich.

Die Reinigungskraft erhält die Kartoffelschale aus dem in ihr enthaltenen Solanin und Saponinen. Moment mal, ist Solanin nicht giftig? Das stimmt: Kartoffeln, wie auch Tomaten und andere Nachtschattengewächse, können wegen des Solanin-Anteils in großen Mengen giftig sein. Aber wer trinkt schon Putzmittel – es ist natürliche Chemie und wie jedes andere Putzmittel nicht zum Verzehr geeignet. Ich habe festgestellt, dass es hautfreundlich ist. Sie können also unbesorgt Ihr Kartoffelputzmittel selbst herstellen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizei_Symbolbild_Blaulicht.jpg
Neusäß

Plötzlich funktioniert die Bremse nicht mehr

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket