1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Rauschgift-Pflanzen in Omas Garten bei Horgau

Kreis Augsburg

15.07.2018

Rauschgift-Pflanzen in Omas Garten bei Horgau

Cannabis-Pflanzen fanden Polizisten in Horgau (Symbolbild)
Bild: Archivfoto: Polizei

Die Zusmarshausener Polizei wird nach Hinweis fündig: Ein 36 Jahre alter Mann hat im Garten seiner Großmutter Cannabispflanzen angebaut.

Hoch oben auf Bäumen, auf Verkehrsinseln, einsamen Lichtungen oder im Kleiderschrank: Der Einfallsreichtum von Cannabis-Farmern kennt hierzulande kaum Grenzen. Schließlich ist der Anbau der Rauschgift-Pflanze illegal und das ist es wichtig, dass die Ernte im Verborgenen reifen kann.

Ein eher konventionelles Versteck soll jetzt ein 36-jähriger in Horgau gewählt haben: einen Garten. Allerdings nicht seinen, sondern den seiner Oma.

Dort entdeckten Zeugen am späten Samstagnachmittag  etwas, was sie am für Cannabispflanzen hielten und riefen die Polizei. Die Beamten fanden erstens heraus, dass das Haus der Oma des Beschuldigten gehört, er sich aber immer wieder dort aufhält. Und zweitens entdeckten die Beamten im Garten acht frische Cannabispflanzen in Kübeln, die in dort laut Polizei aufgezogen worden waren.

Folge: Die Staatsanwaltschaft ließ Omas Haus und die Wohnung des 36-Jährigen auf den Kopf stellen. Bei den Durchsuchungen wurde aber kein weiteres Rauschgift gefunden.  

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizei_Symbolbild_6.jpg
Welden

Spezialisten untersuchen Leitplanke

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen