1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Referentin und Pfarrer auf Abschiedstour

Kirche

28.07.2015

Referentin und Pfarrer auf Abschiedstour

Copy%20of%20IMG_5083.tif
2 Bilder
In Ellgau erhielten Pfarrer Franz Walden und Gemeindereferentin Sabine Eltschkner „Fußspuren“ geschenkt, die ihnen verraten, wo sie überall „Spuren“ ihres seelsorgerischen Wirkens hinterlassen.

Was Franz Walden zum Abschied aus Nordendorf sagte

Abschied in der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf von Pfarrer Franz Walden und Gemeindereferentin Sabine Eltschkner: Dazu gab es jetzt eine Reihe von besonderen Gottesdiensten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Geh auf deinem Weg getrost und ohne Sorgen, geh mit Gottes Segen, geh ihn mutig voran“, hatten die Sänger der Chorbande und des Chores Da Capo in Ehingen als Ermutigung und zum Dank mitgebracht. In Allmannshofen bereicherte Margit Kruck mit Querflöteklängen den Gottesdienst. Nach der feierlichen Eucharistie, musikalisch umrahmt vom Kirchenchor, waren die Mitfeiernden inEllgau zu einem Stehempfang eingeladen. Einige von ihnen begaben sich auf „Spurensuche“. Sie berichteten von ganz persönlichen „Spuren“, die Pfarrer Walden oder auch die Gemeindereferentin Sabine Eltschkner bei ihnen hinterließen. Darsteller und Verantwortliche des Jugendkreuzweges bedankten sich beim Pfarrer und seiner Mitarbeiterin mit Blumen und einem Bildband, der Szenen aller neun Jugendkreuzwege enthält.

In Blankenburg und Allmannshofen gab es einen Sektempfang am Kirchplatz, in Ehingen wurde im Pfarrgarten gegrillt, in Nordendorf war die Kaffeetafel gedeckt. Die Vertreter der Gemeinden überbrachten ein gemeinsames Geschenk. Neun Jahre lang leitete Pfarrer Franz Walden engagiert die Pfarreiengemeinschaft Nordendorf, seit fünf Jahren wurde die pastorale Arbeit von Gemeindereferentin Sabine Eltschkner unterstützt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

So wurde viel Raum für Neues geschaffen, wie etwa ein individuelles Konzept zur Sakramentenvorbereitung der Kinder oder der gemeinsame Pfarrgemeinderat aus den sechs Pfarreien (Allmannshofen, Blankenburg, Holzen, Ehingen, Ellgau, Nordendorf) – wie er im Bistum Augsburg einmalig ist. Pfarrer Walden machte sich auch einen Namen als Autor und Regisseur beim „Kreuzweg der Jugend“.

Nun verlassen der Geistliche und die Gemeindereferentin die Pfarreiengemeinschaft auf eigenen Wunsch. Grund ist die ungute Situation bei der Thematik „Einbau eines Pfarrheims in die Nordendorfer Kirche“. Die Vision hatte einen großen Konflikt entzündet (wir berichteten). „Dieser ließ sich von mir nicht mehr lösen, weil ich selbst im Konfliktfeld stand“, schreibt Pfarrer Walden im aktuellen Pfarrbrief mit dem Fazit: „Zeit zum Aufbruch“.

Pfarrer Franz Walden wird ab 1. September seinen Dienst als leitender Priester in der Pfarreiengemeinschaft Weißensberg im Landkreis Lindau am Bodensee antreten, Gemeindereferentin Sabine Eltschkner unterrichtet als Religionslehrerin.

In der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf übernimmt für ein Jahr Monsignore Herbert Lang die Temporalienverwaltung, ihm steht Pfarrer André Latyr Ndiaye (Senegal) zur Seite, der im Bistum eine Sabbatzeit verbringt.(rogu, moma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren