Newsticker
Nur 47 Prozent Wirksamkeit bei Impfstoff von Curevac - Staat hält an Beteiligung fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Region Augsburg: Baustelle auf der A8: Staugefahr am Kreuz Augsburg-West

Region Augsburg
11.06.2021

Baustelle auf der A8: Staugefahr am Kreuz Augsburg-West

Am Montag beginnt das Staatliche Bauamt mit den Arbeiten für eine Verlängerung der Einfädelspur von der A8 in Richtung Augsburg.
Foto: Marcus Merk (Archivbild)

Am Montag beginnen Bauarbeiten an der Einfädelspur von der A8 in Richtung Augsburg. Das soll den Verkehrsfluss auf die B2 und B17 verbessern. Doch erst einmal drohen Staus.

Die A8 ist eine der meist befahrenen Autobahnen Deutschlands. Vor allem zu den Stoßzeiten kommt es an den Anschlusstellen zur B17 und B2 bei Augsburg-West immer wieder zu langen Rückstaus. Diese Verkehrssituation will nun das Staatliche Bauamt Augsburg verbessern. Dafür beginnen ab Montag, 14. Juni, die Vorarbeiten für eine Verlängerung der sogenannten "Verflechtungsstreifen" in Richtung Augsburg, die von der Autobahn nach Donauwörth und Augsburg führen. Auf diesen Streifen fädeln sich die Verkehrsteilnehmer ein, um in die gewünschte Richtung zu gelangen.

Bauarbeiten an der A8 bei Augsburg-West dauern bis Mitte August

Rund 1,2 Millionen Euro kosten die Verbesserungen, die den Verkehrsfluss von der A8 auf die B2 und B17 optimieren sollen. Unterteilt ist das Projekt in drei Bauphasen. Während der ersten beiden Phasen dürften sich die Beeinträchtigungen für Autofahrer noch im Rahmen halten, da die Arbeiten zunächst nur nachts zwischen 22 und 5 Uhr stattfinden. Eine Sperrung auf lediglich eine Spur findet erst in der dritten Phase statt. Die Bauarbeiten im Überblick:

  • Phase I: Die Vorarbeiten beginnen am Montag, 14. Juni, und dauern bis Sonntag, 4. Juli. Beide Fahrstreifen der Zu- und Abfahrten bleiben offen.
  • Phase II: Direkt im Anschluss wird mit dem Bau der neuen Einfädelungsspur in Richtung Augsburg begonnen. In diesem Zeitraum stehen zwar weiterhin zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung, allerdings nur mit einer verengten Fahrbahnbreite zur B17 nach Augsburg. In Richtung Donauwörth bleibt alles wie gehabt. Von Stuttgart aus kommend, wird der Verkehr über eine neue BeheIfsfahrbahn auf die B17 geführt. Diese wird nach Beendigung der Arbeiten wieder zurückgebaut. Die Arbeiten der zweiten Phase sollen am Donnerstag, 5. August, beendet sein.
  • Phase III: Hier müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen, da aufgrund der Fahrbahnerneuerung ein Streifen gesperrt werden muss. Um die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, finden die Arbeiten in den Sommerferien rund um die Uhr nur an den Wochenenden statt. Zudem ist die dritte Phase in zwei Abschnitte unterteilt. Zunächst wird die westliche Fahrbahn erneuert. Diese Arbeiten beginnen am Freitag, 6. August und dauern bis Montag, 16. August. Betroffen ist der Bereich auf der B2 von der Anschlussstelle Gersthofen-Mitte bis zur B17, Anschlussstelle Stuttgarter Straße. Im weiteren Verlauf der Bauarbeiten wird von Freitag, 13. August, bis Montag, 16. August, die östliche Fahrbahn im gleichen Bereich erneuert.

Die neuen Spuren sind 300 Meter länger als die alten Fahrbahnen. So sollen die Verkehrsteilnehmer nach Auskunft des Bauamts mehr Zeit haben, sich einzufädeln. Dadurch bleibe der Verkehr flüssiger und Rückstaus könnten so vermieden beziehungsweise zumindest reduziert werden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.