Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Region Augsburg: Stalking und Morddrohungen: Mobbing gegen Tina Schüssler eskaliert weiter

Region Augsburg
10.11.2020

Stalking und Morddrohungen: Mobbing gegen Tina Schüssler eskaliert weiter

Box-Weltmeisterin Tina Schüssler kämpft gegen Morddrohungen und Stalking-Terror.
Foto: Marcus Merk

Plus Seit Wochen wird Sportlerin und Sängerin Tina Schüssler beschimpft und gemobbt, bekommt sogar Morddrohungen. Nun soll sie in einem Video den Boden küssen, um die Belästigungen abzustellen.

„Der Terror geht weiter!“ Tina Schüssler ist selten um Worte verlegen, doch die jüngsten Vorfälle haben selbst ihr die Sprache verschlagen. Seit drei Wochen werden die ehemalige dreifache Weltmeisterin im Boxen, Kickboxen und K1 sowie ihr Lebensgefährte Clemens Brocker von Unbekannten terrorisiert. Zunächst wurde sie während ihrer Internet-Sendung Night Call mit Beschimpfungen und Drohungen bedacht. Dann trat während der Sendung ein Flitzer in Erscheinung, was eine Sperrung des Kanals zur Folge hatte. Schüssler erstattete Anzeige. Dennoch ist die Situation am Wochenende nochmals eskaliert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

10.11.2020

"Man nehme den Fall sehr ernst und werde, nachdem der Sachstand der Vernehmungen analysiert ist, entscheiden, ob er an die Kriminalpolizei übergeben wird".
Wenn der "Sachstand" der Vernehmungen "analysiert" ist, dann erst wird überhaupt entschieden, ob man dies der Kripo übergibt?!?
Wenn man den Bericht liest, ist das ja nicht erst seit "gestern" der fall, sondern schon seit längerem. Muss man erst warten bis etwas Schlimmeres passiert ist? Genügt nicht mal eine Morddrohung („Ich werde dir den Kopf abschneiden. Ist das deutlich genug?"), um da schnellstmöglich einzugreifen?

Permalink