Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Region Augsburg: Tiere im Augsburger Land: Ausgesetzt und misshandelt

Region Augsburg
30.04.2019

Tiere im Augsburger Land: Ausgesetzt und misshandelt

Anfang des Jahres hat eine Autofahrerin in Neusäß ein Kanguru gesehen, das über die Straße sprang. 
4 Bilder
Anfang des Jahres hat eine Autofahrerin in Neusäß ein Kanguru gesehen, das über die Straße sprang. 
Foto: Ralf Lienert (Archiv)

Plus Ein Kater wird schwer verletzt an einer Straße in Neusäß gefunden. Er wurde ausgesetzt. Mit seinem Schicksal ist das Tier namens Jesus nicht alleine.

Kater Jesus hatte sicherlich eine schwere Zeit hinter sich, als ihn Jennifer Paul im Februar an der Landstraße nahe der Autobahn bei Neusäß fand. Schwer verletzt, schwach und abgemagert saß der Kater am Straßenrand, als die Fahrerin ihn entdeckte. Seine Verletzungen, die gleichmäßig an allen vier Beinen verteilt waren, deuteten darauf hin, dass er sich wund gelegen hatte. Experten vom Tierschutzverein vermuteten, dass Jesus lange Zeit auf engstem Raum eingesperrt war. Der Kater ist nur eines von vielen Fundtieren, die immer wieder im Landkreis Augsburg regelmäßig entdeckt werden. Misshandelte Haustiere ist auch immer wieder Thema bei der Polizei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.