Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Rettungshubschrauber muss Verletzten in die Klinik fliegen

Landkreis Augsburg

15.02.2018

Rettungshubschrauber muss Verletzten in die Klinik fliegen

Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen.
Bild: Ulrich Wagner (Symbolfoto)

Schwer verletzt wird ein 30-Jähriger in Wörleschwang. Ohne Blessuren, dafür mit hohen Sachschaden endet ein Unfall bei Adelsried.

Schwer verletzt wurde am Mittwoch der Fahrer eines Toyotas. Der 30-Jährige geriet laut Polizei gegen 10.50 Uhr auf der Kreisstraße A 12 von Wörleschwang in Richtung Reutern in einer Rechtskurve im Waldbereich ins Schleudern. Der Wagen kam über den linken Fahrstreifen und blieb schließlich in einer Böschung stehen. Vermutlich war der Fahrer zu schnell auf der rutschigen Straße unterwegs. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Die Kreisstraße musste für etwa 45 Minuten gesperrt werden.

Kleine Ursache, großer Schaden: Glimpflicher für die Fahrer, dafür ungleich teurer ist es bei einem Unfall bei Adeslried zugegangen. Ein Audi und ein Transporter der Deutschen Post streiften sich am Mittwochmorgen auf der Straße Schafweide im Bereich Axtesberg. Laut Polizei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 12 500 Euro.

Offenbar nicht auf den Verkehr vor ihm aufgepasst hatte am Mittwoch ein 21-jähriger Ford-Fahrer, der bei Unterschöneberg unterwegs war: Er prallte gegen den Fiat einer 50 Jahre alten Frau, die anhalten musste. Es entstand ein Sachschaden von rund 1600 Euro. (mcz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren