1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Rucksackhersteller hilft Lebensräume zu schützen

Deuter I Gersthofer Unternehmen engagiert sich für die neue Oberallgäuer Umweltinitiative im Naturpark Nagelfluhkette

14.02.2015

Rucksackhersteller hilft Lebensräume zu schützen

Copy%20of%20Eberhardt_Rolf.tif
2 Bilder
30 naturverträgliche Schneeschuhtouren hat der Naturpark Nagelfluhkette im Oberallgäu ausgearbeitet.
Bild: Christian Kirstges

Durch Information und sanfte Lenkung soll Outdoor-Sportlern ein bewusster, rücksichtsvoller Umgang mit sensiblen Lebensräumen nähergebracht werden. Der Gersthofer Rucksackhersteller Deuter Sport unterstützt künftig die Kampagne „Dein Freiraum. Mein Lebensraum.“ des Naturparks Nagelfluhkette im Oberallgäu. Dies kündigte das Unternehmen auf der Internationalen Sportartikelmesse Ispo in München an. Als Marke, deren Produkte in der Natur zu Hause sind, fühlt sich Deuter laut einer Pressemitteilung verantwortungsvollem Verhalten verpflichtet. Die Unterstützung der Kampagne sei somit auch eine Herzensangelegenheit. So wurden diesen Winter beispielsweise im Naturpark Nagelfluhkette 50 naturverträgliche Ski- und 30 Schneeschuhtouren ausgewiesen. Die Allgäuer Alpen sind eine der beliebtesten „Spielwiesen“ von Outdoor-Sportlern – auch vom Deuter-Team, das im nicht fernen Gersthofen zu Hause ist. Skibergsteiger, Winterwanderer, Schneeschuhgeher oder Freerider – alle zieht es im Winter mehr und mehr weg von Piste und Pfaden, hinein in den Wald und hinauf ins Gebirge.

Hier entdeckt man seinen persönlichen Freiraum. Doch gerade die Hochlagen der Alpen sind ein sehr sensibler Lebensraum seltener und störempfindlicher Tierarten. Des einen Freiraum, des anderen Lebensraum. Die Initiative „Dein Freiraum. Mein Lebensraum.“ Betont, dass ein harmonisches, respektvolles Miteinander von Mensch und Tier durchaus möglich ist. Voraussetzung hierfür ist eine Sensibilisierung für das Umfeld und die Bereitschaft, sich ein wenig einzuschränken. „Wir wollen den Menschen nicht ausschließen, sondern sehen ihn als Teil der Landschaft“, sagt Rolf Eberhardt, der Geschäftsführer des Naturparks Nagelfluhkette. „Unser Ziel ist ein gutes Miteinander von Mensch und Natur.“

Zunächst wird die Kampagne in drei Oberallgäuer Pilotgebieten umgesetzt: in Balderschwang/Gunzesried, in Immenstadt (Steigbachtal/Immenstädter Horn) und in Burgberg (Grünten). Hier werden Maßnahmen zur optimalen Information, Sensibilisierung und Lenkung der Besucher erarbeitet und getestet. Zudem bezieht die Kampagne von Anfang an alle relevanten Interessensgruppen mit ein. Mit von der Partie sind das Landratsamt Oberallgäu, Wildbiologen, Förster, Jäger, Grundbesitzer, Land- und Alpwirte, Naturschutzverbände, Vertreter des Naturparks Nagelfluhkette, Bergschulen, Touristiker sowie der Deutsche Alpenverein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Naturpark Nagelfluhkette wurden so 50 naturverträglichen Ski- und 30 Schneeschuhtouren von Fachleuten ausgearbeitet. Sie sind alle vor Ort mit Infotafeln ausgeschildert oder im Internet zu finden.

Neue Modelle mit Lawinenairbags

Deuter hat auf der Ispo auch neue Produkte für den Winter 2015/16 vorgestellt: Die Rucksacklinie OnTop mit den ABS-Lawinenairbags wurde erweitert. Diese Art Rucksäcke rettete erst kürzlich einem verschütteten Skitourengeher aus Wehringen das Leben, weil die Airbags ihn in der Lawine oben, on top, gehalten hatten. Neu sind ein kleines und leichtes Modell mit 26 Litern Volumen sowie zwei größere Modelle für mehrtägige Skitouren mit 38 und 36 (SL-Frauenvariante). Überarbeitet hat Deuter seine Rise-Modelle als Linie für Wintertouren sowie seine Freerider-Linie für Skitouren, Piste und Tiefschnee. (Al, jma)

Mehr Informationen unter

www.freiraum-lebensraum.info

www.deuter.com

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Holzen_Johannimarkt.tif
Ausstellung

Was diesen Markt so beliebt macht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen