Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schneller EU-Beitritt: Selenskyj macht Druck, Barley dämpft Hoffnungen
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Rückblick auf 2020: Nach Horror-Unfall auf A8: Wie gehen die Retter mit den Bildern um?

Rückblick auf 2020
01.07.2020

Nach Horror-Unfall auf A8: Wie gehen die Retter mit den Bildern um?

Ein Feuerwehrmann koordiniert am Rande des Unfalls auf der A8 die Einsatzkräfte. Eine Person starb, vier wurden schwer verletzt. Ein Auto wurde entzwei gerissen und landete auf der Gegenfahrbahn.
Foto: Marcus Merk

Plus Nach dem Horror-Unfall auf der A8 bei Adelsried ist das Entsetzen groß. Besonders betroffen waren die Einsatzkräfte vor Ort. Wie sie mit dem Erlebten umgehen.

Norbert Theis hat schon viel erlebt: „Ich bin seit zehn Jahren im Dienst und das ist einer der schlimmsten Unfälle, die ich erlebt habe“, sagt der Polizeihauptmeister bei der Autobahnpolizei Gersthofen. Er war der Sachbearbeiter des Horror-Unfalls bei Adelsried am vergangenen Montag. „Eigentlich hatte ich wenig zu tun, weil ein Gutachter bestellt wurde“, sagt er. Trotzdem musste er von sechs Uhr morgens bis 21 Uhr arbeiten. Er und ein Kollege wurden dann von ihrem restlichen Dienst befreit. Er musste einen Toten und vier Schwerverletzte dokumentieren. Eine Hälfte eines BMW wurde bei dem Unfall auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.07.2020

Und dieser Personenkreis wird von vielen beschimpft,angegriffen, angepöbelt und ins schlechte Licht gerückt. Unser aller Dank gebührt denen, die uns helfen, beistehen und beschützen. In jeder Uniform steckt ein normaler Mensch mit Gefühlen, die so ein Traumata nicht einfach wegstecken können. Also lasst uns diesen Personen auch mit Respekt ,Anstand und Achtung begegnen, denn Sie haben dies verdient. Danke für den Artikel!