Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schild über blutigen Wolfsangriff bei Aystetten gestohlen

Aystetten

26.10.2020

Schild über blutigen Wolfsangriff bei Aystetten gestohlen

Unbekannte haben die Hinweistafel Beim Blutigen Herrgott im Wald zwischen Aystetten und Adelsried gestohlen
Bild: Marcus Merk

Im Wald bei Aystetten ist auf einem Schild eine grausame Legende beschrieben. Nun ist dieses Schild verschwunden.

Der Legende nach soll im Wald bei Aystetten vor rund 200 Jahren ein Rudel Wölfe eine Bäuerin mit ihrer Tochter getötet haben. Heute erinnert an dieser Stelle, auf einer Anhöhe im Adelsrieder Forst oberhalb der Gemeinde Aystetten, ein Schild an diese Legende. Doch nun wurde dieses Schild geklaut.

Schild hatte einen Wert von rund 300 Euro

Wie Revierleiter Tobias Veh berichtet, ist das Schild bereits seit rund vier Wochen verschwunden. Er geht davon aus, dass es mutwillig geklaut wurde. "Vielleicht hängt es jetzt in irgendeinem Wohnzimmer, vielleicht ist es aber auch einfach weggeschmissen worden", sagt Veh. Das Schild hatte einen Wert von rund 300 Euro. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht.

An die Legende von Menschen zerfleischenden Wolfsrudel erinnerte bei Aystetten diese Schautafel. Doch nun ist sie verschwunden.
Bild: Marcus Merk (Archiv)

Lesen Sie dazu auch: Müssen wir jetzt Angst vorm bösen Wolf haben?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren