1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schneeglätte beschert viele Blechschäden

Landkreis Augsburg

20.01.2020

Schneeglätte beschert viele Blechschäden

Auf der B300 nahe Vogelsang ist der Fahrer eines Smarts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gerast.
Bild: Christoph Bruder, Bruder Media

Im Augsburger Land gehen die meisten Unfälle glimpflich aus. Ein Smart-Fahrer wird allerdings schwer verletzt.

Der erste Schnee lag kaum am Boden, da hat es bereits die ersten Unfälle gegeben. Während es in den meisten bei Blechschäden blieb, ist der Fahrer eines Smarts auf der B300 am Sonntagabend bei Vogelsang schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt worden.

  • Sandberg Ein 44-Jähriger war am Sandberg bei Vogelsang gegen 22.05 Uhr im Schneetreiben rechts von der Straße abgekommen und mit seinem Smart gegen einen Baum gekracht. Dabei zog er sich laut Polizei eine Kopfverletzung zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die B300 war eineinhalb Stunden lang gesperrt, der Gesamtschaden liegt bei etwa 2500 Euro.
  • Mickhausen Ebenfalls am Sonntag kam gegen 19.20 Uhr eine 22-jährige Autofahrerin auf der Verbindungsstraße von Waldberg in Richtung Mickhausen aufgrund der Straßenglätte ins Schleudern, rutschte von der Straße ab und stieß mit dem Fahrzeugheck gegen einen Baum. Die junge Frau klagte über Schmerzen im Kopf- und Schulterbereich und wurde vom BRK ambulant versorgt. Sachschaden: etwa 2000 Euro.
  • Gersthofen Auf der B2 kam am Samstag ein 37-Jähriger gegen 22.35 Uhr an der Anschlussstelle Gersthofen-Nord) von Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen. Erst ein Baum stoppte die Schleuderpartie. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Der Mann verließ die Unfallstelle zu Fuß, die Polizei traf ihn schließlich daheim an. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille.
  • Neusäß Zu wenig Abstand gehalten hat ein 21-Jähriger am Sonntag gegen 22 Uhr auf der Umgehungsstraße in Richtung Neusäß. Als ein Autofahrer vor ihm am Kreisverkehr verkehrsbedingt abbremsen musste, krachte er mit seinem Auto in das das Heck des Vordermanns und richtete einen Gesamtschaden von 8000 Euro an.
  • Ustersbach Ein 44-jähriger fuhr am Sonntagnachmittag gegen 14.44 Uhr in seinem BMW auf der Kreisstraße von Aretsried in Richtung B300. Auch hier reagierte der Fahrer zu spät auf das Bremsmanöver seines Vordermanns und konnte trotz geringer Geschwindigkeit den Zusammenstoß aufgrund des Gefälles und der Schneeglätte nur durch ein Ausweichen noch verhindern. Hierbei geriet er aber gegen ein Verkehrszeichen und kam dann im Bankett zum stehen. Der Sachschaden beläuft sich auf 750 Euro.
  • Königsbrunn In der Hunnenstraße, Ecke Guldenstraße, ist laut Polizei ein Autofahrer beim Abbiegen ebenfalls ins Rutschen gekommen und gegen ein vor dem Autohaus stehendes Auto geprallt.
  • A8 Bei einem schweren Unfall sind am Sonntagnachmittag kurz vor 13 Uhr zwischen Burgau und Günzburg insgesamt elf Fahrzeuge ineinander gefahren, 18 Menschen wurden laut Polizeiangaben verletzt. Die Autobahn musste für drei Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von mehr als 300.000 Euro.

Lesen Sie dazu auch einen Kommentar von Maximilian Czysz: Oh weh, oh Schnee

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren