1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schneetreiben lockt viele Gersthofer nach Berwang

Gersthofen

27.02.2018

Schneetreiben lockt viele Gersthofer nach Berwang

400 Freunde des Wintersports nahmen am zweiten Gersthofer Schneetreiben in Berwang teil. Dort gab´s beste Wetterbedingungen.
Bild: Foto: Axel Schimanski/Naturfreunde Gersthofen

Mehr als 400 Wintersportler aus Gersthofen genießen Skiprogramm. Allerdings gibt’s auch zwei Verletzte auf der Piste.

Gersthofen Da lacht das Herz des Wintersportlers: Beste Bedingungen trafen die Teilnehmer des zweiten Schneetreibens der Stadt Gersthofen vor. Allerdings ging der Skispaß für zwei Fahrer schlecht aus, die sich auf der Piste verletzten.

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres war es für die Organisatoren keine Frage, dass es heuer eine Wiederholung geben sollte.

Bereits zum zweiten Mal hieß es in diesem Jahr für 400 Teilnehmer Abfahrt Richtung Österreich. Dazu machten sich auch viele in ihren Privatautos auf den Weg, um das Wintersportevent mitzuerleben.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Stadt Gersthofen und Vereine organisieren

Die Stadt Gersthofen organisierte gemeinsam mit den Naturfreunden, der Abteilung Alpin im TSV Gersthofen, dem CSC Batzenhofen-Hirblingen und dem Deutschen Alpenverein Sektion Gersthofen einen gemeinsamen Familien-Spaß-Tag im Schnee. Acht Busse starteten frühmorgens am Festplatz und brachten die Wintersportfans zum Rastkopf nach Berwang.

Dort boten sich bei Eiseskälte und strahlendem Sonnenschein beste Winterbedingungen für die Wintersportler. Damit alles reibungslos ablaufen konnte, waren knapp 70 Helfer und Trainer im ehrenamtlichen Einsatz. In Berwang wartete ein vielfältiges Programm auf die Teilnehmer, von Skifahren mit Skilehrerbegleitung über Schneeschuhtouren bis hin zu einem Biathlontraining.

Übungsleiter präsentieren Formation

Im Anschluss zum Tagesprogramm zeigten die Übungsleiter der Vereine eine sehenswerte Formation und natürlich wurde die große Après-Ski-Party mit DJ Franky eingeläutet, bis 19 Uhr wurde gemeinsam gefeiert.

Zahlreiche Helfer sorgten für die passende Verpflegung und auch die verschiedenen Sportangebote konnte nur dank ehrenamtliche Trainer angeboten werden. Bürgermeister Michael Wörle zeigte sich begeistert über den Einsatz: Das Vereinsleben werde in Gersthofen besonders großgeschrieben, das sei bekannt. „Doch dass wir es auch außerhalb unserer Stadt erneut schaffen, so eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen, ist nicht selbstverständlich.“

Dass das für alle Gersthofer ein besonders attraktives Angebot sei, sei auch deutlich an den Teilnehmerzahlen zu erkennen. Alle Plätze waren, wie im letzten Jahr, restlos ausgebucht.

Etwas überschattet wurde das Ganze allerdings von zwei Unfällen, die Teilnehmer auf der Skipiste hatten. Einer verletzte sich an der Schulter, ein anderer erlitt einen Schienbeinbruch. „Doch die Bergwacht war sofort zur Stelle“, erklärt Rathaussprecherin Ann-Christin Joder auf Anfrage. „Sie wurden umgehend mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht, konnten also nicht mehr mit den Bussen zurück nach Gersthofen fahren.“ (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
GR-Sitzung_Kutzenhausen(1).jpg
Kutzenhausen

Neubau: Mehr Platz in der Kutzenhauser Kinderkrippe 

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen