1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schriftsteller aus Horgau in bester Gesellschaft

Horgau

21.08.2018

Schriftsteller aus Horgau in bester Gesellschaft

Der Lyriker und Pädagoge Erich Pfefferlen lebt in Horgau und ist Pressesprecher des Verbands duetscher Schriftsteller (VS) in Schwaben.
Bild: Erich Pfefferlen

Zwei Gedichte des Horgauers Erich Pfefferlen sind in Buch und Kalender zu lesen. Auch an den Eliteuniversitäten wird ein Exemplar zu finden sein.

Einen neuen Erfolg hat der Schriftsteller und Dichter Erich Pfefferlen aus Horgau gelandet: So fanden Werke aus seiner Feder Aufnahme im Gedichtekalender „Zilpzalp“ sowie zum wiederholten Mal im neuen Jahrbuch deutschsprachiger Lyrik der Gegenwart.

Illustriert ist er mit Linolschnitten von Schülerinnen und Schülern

Der Gedichtekalender Zilpzalp erschien 2003 bis 2014 im Verlag Langewiesche-Brandt, Ebenhausen bei München und erscheint seit dem Jahrgang 2015 im Lyrik Kabinett München. Die Ausgabe für 2019 ist ab sofort auch über den Buchhandel erhältlich.

Dabei ist Pfefferlen, der auch Pressesprecher des Verbands deutscher Schriftsteller für die Region Schwaben ist, in illustrer Gesellschaft: Der Gedichtekalender enthält 23 heitere oder ernste, spielerische oder nachdenkliche Gedichte von: Gottfried Benn, Paul Boldt, Christoph Danne, Evert Everts, Theodor Fontane, Josef Guggenmos, Jürg Halter, Franz Hodjak, Immanuel Kant, Karl Kraus, Michael Krüger, Reiner Kunze, Else Laske-Schüler, Nikolaus Lenau, Joachim Ringelnatz, Eugen Roth, Friedrich Rückert, Lutz Sailer, Peter Will und Barbara Zeizinger. Illustriert ist er mit Linolschnitten von Schülerinnen und Schülern vom Staffelsee-Gymnasium Murnau in Oberbayern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ausgaben sind hochaktuelle Kompendien

Der Zilpzalp Gedichtekalender für das Jahr 2019 ist für zwölf Euro im Buchhandel erhältlich. Auch im neuen Jahrbuch deutschsprachiger Lyrik der Gegenwart „Versnetze elf“, ist der Horgauer Schriftsteller und Lyriker Erich Pfefferlen mit einem Gedicht vertreten. Das Lyrikjahrbuch 2018 enthält Gedichte von Autoren aus allen 16 Bundesländern sowie von deutschsprachigen Lyrikern aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Finnland und den USA. „Die Versnetze-Ausgaben sind hochaktuelle Kompendien, die zum Bestand vieler Stadt-, Staats- und Universitäts-Bibliotheken gehören“, erklärt Erich Pfefferlen gegenüber unserer Zeitung. So findet man sie beispielsweise in Berlin, Bonn, Heidelberg, Köln, Weimar, Zürich, London (British Library), Paris (Bibliothéque nationale de France), Harvard, Princeton, Yale und Montreal. (lig)

Erhältlich „Versnetze elf: Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart“, herausgegeben von Axel Kutsch, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist, 2018, 340 Seiten, 24 Euro.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schulwald_Aystetten.tif
Natur

Waldpädagogik startet Netzwerk in Aystetten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden