1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schrullige Mieter im verrückten Haus

24.10.2019

Schrullige Mieter im verrückten Haus

Theatergruppe Anhausen zeigt eine Komödie

„Ein verrücktes Haus“ heißt die Komödie von Dirk Salzbrunn, die die Theatergruppe Anhausen demnächst im Gasthof Wilhelmshöhe (Strehlerwirt) aufführt. Premiere ist am Freitag, 22. November, um 20 Uhr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Mittelpunkt der Komödie stehen die liebenswert-schrulligen Bewohner eines Mietshauses, ihre Sorgen und Nöte. Das Haus gehört zwei Schwestern, die allerdings seit Jahren kein Wort mehr miteinander gesprochen haben. Ein Grillabend soll das Eis brechen, doch es kommt ganz anders. Für etliche Verwirrung sorgt die schwerhörige Frau Pfeiffer, die glaubt, einen gefährlichen Mörder unschädlich gemacht zu haben. Zu den skurrilen Gestalten gehören auch die ewig durstige Postbotin und der dauernd grantelnde Hausmeister.

Die Schauspieler und die Termine der Aufführungen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf und hinter der Bühne wirken mit: Sandra Riederle (als Margot Zwerchner), Brigitte Marschner (Brigitte Zwerchner), Christoph Marschner (Arthur Schloch), Andreas Schnabel (Benno Grünkorn) Jenny Krause (Sylvia Grünkorn), Franziska Steck (Frau Pfeiffer), Hans-Peter Meier (Alex), Marlene Mohr (Franzi), Bernd Vogt (Ferdinand Stössel), Peter Bayer (Polizeibeamter).

Gespielt wird beim Strehlerwirt an folgenden Tagen: Freitag, 22. November, 20 Uhr; Samstag, 23. November, 19 Uhr; Freitag, 29. November , Samstag, 30. November und Freitag, 6. Dezember jeweils 20 Uhr; Samstag, 7. Dezember, 19 Uhr. Jeweils um 20 Uhr beginnen die Vorstellungen am Donnerstag, 26. Dezember, Freitag, 27. und Samstag, 28. Dezember.

Kartenvorverkauf bei Sandra Schnabel unter der Telefonnummer 08238/2555. (AL)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren