Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schüler wollen Leben retten

20.07.2010

Schüler wollen Leben retten

Claudia Mair nimmt fünf Milliliter Blut bei Tanja Ibrom aus Westendorf.

Landkreis Augsburg Im Gymnasium Wertingen fand eine Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei statt. "Dabei ließen sich 132 Schüler und fünf Lehrer die nötigen fünf Milliliter Blut abnehmen und stehen nach der Typisierung ihrer Blutproben in den weltweiten Dateien als potentielle Lebensretter zur Verfügung", berichtet Brigitte Lehenberger aus Münster. Die elfte und zwölfte Jahrgangsstufe, etwa 220 Schüler, waren aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Daniela Pudel aus Ellgau nimmt die Daten auf, auch sie ist von der Sache überzeugt. Franziska Dittrich aus Erlingen ist überhaupt nicht wohl, als Patrizia Contartese mit der Spritze ansetzt. Eine Freundin lenkt sie ab, schnell sind die fünf Milliliter abgenommen. "Hut ab, wenn sich jemand trotz großer Angst vor Spritzen beteiligt", staunt die Arzthelferin aus Binswangen. Franziska selbst ist heilfroh, als es vorbei ist. Und sie ist überzeugt: "Wenn meine Zellen passen, steh ich auch das durch." Denn für einen Leukämiekranken ist die Stammzellenspende oft die einzige Heilungsmöglichkeit.

Brigitte Lehenberger ist von Tina Raab aus Meitingen angesprochen worden. Im Chemieunterricht mit Harald Glaser sind die Schüler auf das Thema Knochenmarkspende gekommen. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Aktion organisiert. "Hauptteil Schulseite 29

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren