Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland

Bildung

28.07.2020

Schulabschluss im Garten

Weit voneinander entfernt saßen die Teilnehmer an der Schulabschlussfeier. Am Rednerpult Stefan Hackenberg.
Bild: Simone Eisenbarth

In Dinkelscherben erlebten 17 junge Menschen ein besonderes letztes Schuljahr

17 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Dinkelscherben haben ihre Abschlusszeugnisse erhalten. In einer kleinen Feierstunde, die unter freiem Himmel stattfand, versammelten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Lehrkräften. Die liebevoll geschmückten Tische und Blumenarrangements boten einen schönen Blickfang. Schulleiterin Manuela Grün und Bürgermeister Edgar Kalb lobten die Absolventinnen und Absolventen für ihre Leistungen. Trotz dieses besonderen Schuljahres im Hinblick auf die Schulschließung, die Verschiebung der Prüfungen und das „Lernen zuhause“ erreichten 92 Prozent den qualifizierenden Mittelschulabschluss.

Dieser Erfolg kam nicht von ungefähr. Als Systembetreuer und Beratungsrektor für Informatik hatte Klassenleiter Stefan Hackenberg schon zu Beginn des Schuljahres digitales Lernen in seinen Unterricht aufgenommen. Es gab online Erklärvideos zu jeder Unterrichtsstunde und Unterrichtsmaterial, zudem hielt Hackenberg Kontakt via Video-Chat mit seinen Schützlingen.

Im Rahmen der Feier wurde auch die langjährige Elternbeiratsvorsitzende Elisabeth Aust verabschiedet. Humorvoll und gekonnt verabschiedeten sich die beiden Schülerinnen Chiara Aust und Fiona Walter von ihren Lehrerinnen und Lehrern und sorgten mit einigen Erlebnissen aus ihrer Schulzeit für viel Erheiterung. Anschließend wurden noch die Jahrgangsbesten geehrt. Elias Schorn erreichte einen Durchschnitt von 1,8, dicht gefolgt vom Quintett Fiona Walter, Rebecca Berende, Chiara Aust, Michael Refle und Benjamin Klemmer mit 2,0.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Simone Eisenbarth, Christine Erdt und Bernhard Blaschke-Wenisch. Den geistlichen Segen spendeten Birgit Reuß (evangelische Religionslehrerin) und Pfarrer Martin Gall. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren