Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schule braucht guten Willen

Schule braucht guten Willen

Kommentar Von Jana Tallevi
22.02.2021

Die Situation verlangt der Schulfamilie viel ab. Mit dem entsprechenden Einsatz kann aber einiges gelingen.

Zu Recht kann Bürgermeister Florian Mair im Namen aller Beteiligten stolz darauf sein, was in Altenmünster für die Schulkinder und ihre Familien auf die Beine gestellt wurde. Mit viel technischem und freiwilligem Einsatz gelingt es dort, zumindest unter den derzeitigen Gegebenheiten, gerechten Unterricht für alle zu organisieren.

Sicher, Altenmünster ist eine kleine Gemeinde, und es geht "nur" um acht Klassen. Am Anfang stehen aber doch die Idee und der Wille, sich als Gemeinde überhaupt auf diese Weise für die Schule einzusetzen. Und da kann Altenmünster durchaus als Vorbild gelten. Anstrengend wird die Situation allerdings weiter für die Lehrkräfte bleiben. Einen Teil der Klasse vor sich zu haben und den anderen nur über den Bildschirm zu sehen, ist anspruchsvoll. Aber das wäre auch der Unterricht in einer geteilten Klasse, wenn ein Teil zu Hause bleiben müsste.

Völlig unklar, was noch kommt

Was die Pandemie für die Schulen in den nächsten Wochen noch bringt, ist freilich unklar. Toll für alle wäre aber, wenn es den jeweiligen Schulen gelingen könnte, zumindest die Abschlussklassen für die nächsten Wochen in ähnlichen Modellen vollständig zurück in den Präsenzunterricht zu bringen. Vielleicht steht ja das eine oder andere Vereinshaus noch leer - oder eine Turnhalle oder Mensa.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Wo Unterricht im Sportheim stattfindet

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren